Gepanzerter Range Rover jetzt mit noch mehr Schutz

Festung auf vier Rädern

Land Rover hat die neueste Version seines gepanzerten Range Rover Sentinel präsentiert. Das Sonderschutzfahrzeug der Luxusklasse punktet mit stärkerer Motorisierung, Komfort auf höchstem Range Rover-Niveau sowie den neuesten Lösungen beim Insassenschutz. Dank massiver Panzerung und zahlreicher technischer Finessen bietet der große britische SUV höchstmöglichen Schutz gegen Explosionen, Beschuss oder andere Attacken. Der Range Rover Sentinel wird nach Maß und im Kundenauftrag von der Abteilung Land Rover Special Vehicle Operations gefertigt.

Der Range Rover Sentinel gleicht einer rollenden Festung. In der neuesten Auflage des gepanzerten Fahrzeuges werkt ein Kompressor-V8-Benziner, der aus fünf Liter Hubraum 380 PS (280 kW) erzeugt - um 40 PS mehr als beim bisher verbauten V6-Aggregat. Obwohl mehr als eine Tonne Panzerung und Panzerglas zusätzlich an Bord kommen, überzeugt das Modell mit starken Fahrwerten. So beschleunigt der neue Range Rover Sentinel in 10,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h.

Der Insassenschutz in dem Luxus-SUV ist auf höchstem Niveau. Das Zentrum des Sonderschutzfahrzeugs wird von einer Sicherheitszelle gebildet, die zahlreiche Ballistik- und Explosionsschutz-Zertifizierungen besitzt. So wurde das Modell nach den VPAM-Richtlinien BRV 2009 und ERV 2010, nach der Schutzklasse PAS 300 und dem NATO-Standard STANAG 4569 getestet. Die verstärkte Karosserie widersteht auch heftigen und ungewöhnlichen Angriffen, wie selbstgebauten Sprengkörpern. Die Fahrzeugentwickler von Land Rover widmeten sich unter anderem Chassis, Fahrwerk, Bremsen und elektronischen Stabilitätssystemen, damit der Sentinel in gewohnter Range Rover-Manier sowohl souveränes Fahrverhalten auf der Straße als auch beste Geländeeigenschaften aufweist. Der Range Rover Sentinel kann mühelos tiefe Wasserläufe durchqueren und schweres Gelände bewältigen. Dabei können ihn auch zerstörte Reifen nicht aufhalten: Sicherheitsreifen mit Notlaufeigenschaften erlauben auch mit platten Reifen eine Weiterfahrt mit bis zu 80 km/h über mehr als 50 Kilometer.

Für den maximalen Schutz der Passagiere verfügt das Modell beispielsweise über Panzerglas, das Attacken von außen widersteht. Die vordere Seitenscheibe kann auf Wunsch so ausgelegt werden, dass sie sich nur 150 Millimeter herunterfahren lässt - sicher, aber dennoch geeignet zum Herausreichen von Dokumenten. Optional lieferbar sind Ausstattungen wie eine Lautsprecheranlage, Sirenen oder Notfallleuchten.

Im Innenraum des neuen Range Rover Sentinel erwartet die Passagiere mehr Platz, insbesondere in Form eines Zuwachses an Kopffreiheit, sowie ein hervorragender Sitzkomfort. Alle wichtigen Funktionen können mithilfe der zwei hochauflösenden Touchscreens des von Jaguar Land Rover entwickelten Infotainment-Systems Touch Pro Duo gesteuert werden. An der Karosserie besitzt der neue Sentinel viele Elemente der aktuellen Range Rover Generation, wie LED-Leuchten. Weiter verfeinern lässt sich das Karosseriedesign mit dem optional lieferbaren Black Pack, bei dem schwarz gehaltene Komponenten die Eleganz des Luxusliners nochmals unterstreichen.