Erstes Werk in Brasilien von Jaguar und Land Rover

Als erster britischer Autohersteller wird Jaguar/Land Rover ein Fertigungswerk in Brasilien errichten.

Vertreter des Unternehmens und des brasilianischen Bundesstaates Rio de Janeiro unterzeichneten ein Abkommen über den im kommenden Jahr beginnenden Bau der Produktionsstätte. Ab 2016 soll das Werk in der Stadt Itatiaia jährlich rund 24.000 Fahrzeuge des britischen Premiumherstellers für den brasilianischen Markt fertigen.

Die Errichtung der neuen Produktionsanlagen wurde in einer Vereinbarung vertraglich fixiert, unterzeichnet von Phil Hodgkinson, Global Business Expansion Director von Jaguar Land Rover, auf der einen und Sergio Cabral, Gouverneur des Bundesstaats Rio de Janeiro, auf der anderen Seite.

Das geplante Werk stellt einen wichtigen Teil der Strategie von Jaguar Land Rover dar, die Produktionskapazitäten des Unternehmens auszuweiten und auf eine breitere Grundlage zu stellen. Jaguar Land Rover reagiert damit zudem auf die Anforderungen, die Wachstumsmärkte wie Brasilien und andere südamerikanische Länder stellen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt