Produktionsende für den Land Rover Defender

Der 29.1.2016 war ein historischer Tag für Land Rover: Der letzte Defender hat die Werkshallen im britischen Solihull verlassen.

Damit endet nach 68 Jahren die Ära eines legendären Automobils. Zur Feier des Tages lud Land Rover über 700 Mitarbeiter zu einer Feierstunde in sein Stammwerk bei Birmingham - sie sahen die Parade zahlreicher bedeutender Modelle aus den Serien I, II und III sowie des Defender. Land Rover kündigte gleichzeitig den Start der Online-Plattform "Defender Journeys" sowie eines neuen "Heritage"-Restaurierungsprogramms für klassische Modelle an.

Fast sieben Jahrzehnte haben der Defender und seine Vorgänger die Automobilwelt bereichert. Über 2 Millionen Exemplare der kernigen 4x4-Baureihe sind seit 1948 von den Bändern gerollt - ohne Unterbrechung war das Werk Solihull 68 Jahre lang das Zentrum der Land Rover-Welt.

Die geladenen Mitarbeiter konnten wichtige Modelle noch einmal in Fahrt erleben oder sogar selbst steuern, darunter das erste Vorserienmodell überhaupt, den legendären "Huey", und das letzte gefertigte Fahrzeug, einen Defender 90 Soft Top in Heritage-Ausstattung.

Interessante Fakten zum Werk Solihull und zur Defender-Modellgeschichte

  • Der Land-Rover der Serie I kostete 1948 genau 450 britische Pfund. Er wurde von einem 1,6- Liter-Vierzylinder mit 50 PS angetrieben.

  • Seit 1948 wurden in Solihull 2.016.933 Fahrzeuge der Serien I, II, III und Defender produziert.

  • Die Fertigung eines Defender benötigte 56 Mannstunden, um 7.000 Teile zusammenzubauen.

  • Alle vier Minuten verließ ein neuer Defender die Produktionsbänder.

  • Zu den berühmten Besitzern zählen Königin Elisabeth II., Sir Winston Churchill oder Filmstars wie Steve McQueen.

  • Seit 1948 werden für alle Land Rover- und Defender-Modelle mit Soft Top zwei unveränderte Bauteile verwendet: eine Verdecklasche und eine Unterbodenstrebe.

  • Die Mitarbeiter am Defender-Band haben für viele Einzelteile Spitznamen: zum Beispiel "Schweinsohren" für die Türscharniere oder "Lammkoteletts" für das Armaturenbrett.

  • Mit der Gründung von Land Rover Experience im Jahr 1990 bekamen die Kunden die Möglichkeit zu einmaligen Erlebnissen und außergewöhnlichen Abenteuern. Dieses Projekt folgte den Spuren des Land Rover-Erprobungsteams um Roger Crathorne, das mit spektakulären Fahrten die Leistungsfähigkeit der Modelle unter Beweis stellte.

  • Das Werk Solihull von Jaguar Land Rover stellt derzeit die Modelle Range Rover, Range Rover Sport, Land Rover Discovery, Jaguar XE und Jaguar F-PACE her.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt