Premiere: Land Rover Discovery Sport

Land Rover hat mit dem Discovery Sport den Nachfolger des Freelander präsentiert. Der Marktstart ist für Februar 2014 geplant.

Mit dem neuen Discovery Sport bringt Land Rover eine ganz neue Modellreihe auf den Markt, die als Nachfolger des Freelander neue Kunden an Land ziehen soll.

Im Vergleich zum Freelander kann der Discovery Sport nämlich mit noch mehr Platz und besserer Technik aufwarten. Eine 5+2 Sitzkonfiguration bietet bis zu sieben Passagieren Platz, dennoch ist der Discovery Sport mit 458,9 cm Länge noch recht kompakt geblieben.

Optisch passt sich der Discovery Sport perfekt in die aktuelle Designlinie der Marke ein. Von vorne ist er dem Evoque recht ähnlich, während die Heckpartie mit einem ganz eigenständigen Design aufwarten kann, welches aber dennoch auch gleich wieder mit Land Rover assoziert wird.

Land Rover hat beim Discovery Sport auch auf Leichtbau gesetzt und für mehr Komfort auch eine neu entwickelte Hinterachse konzipiert, die ein hohes Maß an Achsverschränkung bieten soll.

Wie es sich für einen Land Rover gehört, ist auch der neue Discovery Sport für jedes Terrain bestens gewappnet. Die "Active Driveline" wechselt dabei je nach Bedarf zwischen zwei und vier angetriebenen Rädern und sorgt so für optimalen Grip bei jeder Witterung.

Mit der Terrain Response können dann noch fünf verschiedene Modi gewählt werden, die für jeden Untergrund einen passenden Antrieb wählen. Der Watttiefensensor sorgt zudem dafür, dass man nicht in zu tiefes Gewässer kommt. Bis zu 600 mm Watttiefe schafft der sportliche SUV aber ohnedies.

Der neue Discovery Sport verfügt auch über hilfreiche Assistenzsysteme wie eine Bergabfahrhilfe, eine Wankneigungskontrolle, eine Motorschleppmomentregelung und eine Bremskraft-Entriegelungssteuerung.

Zudem gibt es auch einen autonomen Notbremsassistenten, ein Kollisionswarnsystem bei Rückwärtsfahrten, eine automatische Einparkhilfe, einen Spurhalteassistenten, einen Totwinkel-Warner, das Surround-Kamerasystem und vieles mehr. Erstmals in einem Land Rover kommt auch ein Head-up-Display im Discovery Sport zum Einsatz. Als Weltneuheit bietet der neue Land Rover als erster SUV auch einen Fußgänger-Airbag.

Der Innenraum präsentiert sich gewohnt hochwertig und übersichtlich, kann aber auch mit einem neuen 8"-Infotainmentsystem und einem HD-Navigationssystem aufwarten.

Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen dem bewährten 2,2 Liter-Diesel in den Leistungsstufen mit 150 PS (110 kW) und 190 PS (140 kW) oder dem 2,0 Liter-Benzinmotor mit 240 PS (177 kW) wählen.

Die Schaltung erfolgt entweder über ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder eine 9-Stufen-Automatik. Beim sparsamsten Modell, dem ED4-Turbodiesel mit 150 PS, soll der CO2-Ausstoß bei nur 119 g/km liegen.

Erhältlich ist der neue Land Rover Discovery Sport ab Februar 2015, das günstigste Modell wird bei 33.400 Euro starten.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt