Land Rover bringt zwei neue Sondermodelle auf den Markt

Mit dem Freelander Sport und dem Range Rover Sport Red hat Land Rover zwei sportliche Sondermodelle im Angebot.

Nach dem großen Erfolg des sportlich designeten Evoque hat Land Rover nun auch zwei sportliche Sondermodelle aufgelegt, die mit einer sehr eindrucksvollen Optik die Kunden überzeugen sollen.

Der Land Rover Freelander Sport ist in den drei Außenfarben "Mauritius Blue", "Barolo Black" und "Firenze Red" erhältlich und hat auch die Türgriffe und Spiegelkappen lackiert. Optisch erkennt man den sportlich getrimmten Freelander auch an den 19"-Leichtmetallrädern, dem schwarz glänzenden Kühlergrill, seitlichen Lufteinlässen und einem Heckspoiler.

Noch mehr lässt sich der dynamische Auftritt mit dem Styling-Pack betonen, das auch eine Front- und Heckschürze sowie eine Seitenverkleidung enthält. Im Innenraum erwartet die Kunden ebenfalls ein sportliches Ambiente mit Sport-Ledersitzen inklusive "Sport"-Logo, Lederlenkrad und Dekor-Elementen am Armaturenbrett in glänzendem Schwarz gehalten.

Erhältlich ist der Freelander Sport ausschließlich mit Allradantrieb und in Kombination mit dem 150 PS- und 190 PS-Motor. Bei der 150 PS-Variante können die Kunden zwischen einem manuellen 6-Gang-Getriebe oder einer 6-Gang-Automatik wählen, der 190 PS Freelander Sport kommt serienmäßig mit der 6-Gang-Automatik zum Kunden. Die Preisspanne reicht von 43.300 bis 48.700 Euro.

Doppelt so teuer ist das zweite Sondermodell, der Range Rover Sport 3,0 SDV6 "Red", der sich mit 89.200 Euro zu Buche schlägt. Man sollte sich jedoch bei dem Sondermodell nicht zu sehr vom Namen "Red" leiten lassen, den sportlichen Range Rover gibt es nämlich neben der Lackierung in "Firenze Red" auch noch in "Corris Grey", "Santorini Black" und "Fuji White".

Mit dem aerodynamischen Bodykit und speziellen 20"-Leichtmetallrädern mit glänzend schwarzem Finish unterstreicht der Offroader seine sportlichen Ambitionen. Prägend für den Namen "Red" der Limited Edition sind die roten Range Rover-Inserts an den seitlichen Lufteinlässen sowie das rote Logo "Sport" am Heck.

Im Innenraum gibt es dann ein erweitertes Leder-Paket mit Kontrastnähten und Kopfstützen mit "Sport"-Logo. Passend sind die Dekor-Elemente am Armaturenbrett in glänzendem Schwarz gehalten und die Fußmatten ebenfalls mit einem roten "Sport"-Logo versehen.

Die Basis für das Sondermodell ist der Range Rover Sport HSE mit dem SDV6-Biturbo-Dieselmotor, der über eine Leistung von 256 PS verfügt und serienmäßig mit einer 8-Gang-Automatik ausgeliefert wird. Mit an Bord sind natürlich auch die Luftfederung und das Terrain Response-System, mit dem sich das Fahrzeug auf jeden Untergrund perfekt einstellen lässt.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt