Der neue Range Rover Sport - Modell 2017

Für das neue Modelljahr wurde der Range Rover Sport technisch verfeinert und kommt erstmals auch mit einem 4-Zylinder-Dieselmotor.

Der Range Rover Sport wurde für das Modelljahr 2017 technisch verfeinert und soll mehr Sicherheit und Komfort bieten. Ein neuer Anhängerassistent manövriert das Gespann selbsttätig, und das Terrain Response 2-System wurde mit neuen Features ausgerüstet, wie etwa der Low Traction Control, die beim Start auf glattem Untergrund helfen soll. Neu ist auch das 10,2"-Infotainmentsystem "InControl Touch Pro", das nicht nur mit einer moderneren Darstellung und Online-Funktionen überzeugen soll, sondern auch das All-Terrain Info Centre beinhaltet, bei dem viele Infos bei Offroad-Fahrten eingeblendet werden.

Die größte Neuerung stellt aber sicherlich der Einsatz des neuen 2,0 Liter SD4-Dieselmotors der Ingenium-Motorenfamilie dar. Erstmals kommt ein solches Triebwerk in einem großen Range Rover-Modell zum Einsatz. Im Vergleich zu den bisherigen Ingenium-Modellen mit 150 PS oder 180 PS, leistet der im Range Rover Sport eingesetzte Motor 240 PS (177 kW). Erreicht wird dies durch einen zweiten Turbolader.

Der Verbrauch soll bei nur 6,2 Liter liegen, der Fahrspaß aber fast so groß sein wie bei den anderen Modellen. Als weitere Diesel-Motorisierung stehen der 3,0 TDV6 mit 258 PS (190 kW), der 3,0 SDV6 mit 306 PS (225 kW), der 3,0 SDV6 Hybrid mit 354 PS (260 kW) und der 4,4 SDV8 mit 339 PS (250 kW) zur Wahl. Wer seinen Range Rover Sport lieber mit Benzinmotoren ausrüsten möchte, kann den 5,0 Liter V8 Supercharged mit 510 PS (375 kW) oder als SVR mit 550 PS (405 kW) wählen.

Bestellungen für den neuen Range Rover Sport-Jahrgang werden ab sofort entgegen genommen. Das neue Einstiegsmodell mit 2,0 Liter-Dieselmotor startet bei 70.100 Euro, als teuerstes Modell schlägt der SVR mit 165.800 Euro zu Buche. Die Auslieferung startet im November 2016.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt