Der neue Lexus ES auf der New York Auto Show

Die neue Generation des Lexus ES feiert auf der New York Auto Show ihre Premiere, erstmals auch in einer Hybrid-Version.

Der Lexus ES ist ausschließlich in Nordamerika erhältlich und ist zwischen dem IS und GS positioniert. Als einzige große Lexus-Limousine verfügt der ES über Frontantrieb, was mit der technischen Verwandtschaft mit dem Toyota Camry zu tun hat.

Im Vergleich zum Vorgänger, der lediglich ein auf Lexus getrimmter Camry war, zeigt sich der neue ES mit einem sehr eigenständigen und Lexus-typischen Design. Betrachtet man den ES von der Seite, hat er sehr coupéartige Züge und passt daher gut zur neuen Lexus-Design-Linie.

Der Innenraum erinnert sehr an den neuen GS und bietet viel Platz sowie jede Menge technische Highlights. Ein Mark Levinson Sound-System sorgt für einen perfekten Klang, feinste Ledersitze für entspanntes Fahren und 10 Airbags sowie zahlreiche Assistenzsysteme für viel Sicherheit.

Unter anderem gibt es für den Lexus ES einen Spurhalteassistent, einen Toter-Winkel Warner und ganz neu auch einen "Rear Cross Traffic Alert" (RCTA), der vor kreuzenden Autos beim Ausparken warnen soll.

Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen dem ES 350 mit 3,5 Liter V6-Motor und dem ES 300h mit 2,5 Liter 4-Zylinder-Motor, der von einem Elektromotor unterstützt wird, wählen.

Beim ES 300h Hybrid stehen zudem vier Fahr-Modi zur Verfügung: Normal, Sport, Eco und EV. Im EV-Mode kann der ES eine kurze Strecke rein elektrisch zurück legen und so für eine noch bessere Energieeffizienz sorgen.

Im August 2012 wird die neue Generation des Lexus ES zu den Händlern in Nordamerika kommen. Nach Europa wird es auch der neue ES vermutlich nicht schaffen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt