Lexus GS 450h : Hybrid auf höchstem Niveau

Gesamtleistung 340 PS - Gesamtverbrauch 7,9 l/100 km

Das Flaggschiff GS 450h ist die erste Hybrid-Luxuslimousine der Welt, und zugleich das erste Hybrid-Fahrzeug mit Frontmotor und Hinterradantrieb. Die GS-Baureihe von Lexus steht neben Komfort und Leistung nun auch für ein vorbildliches Umweltverhalten. Ein äußerst laufruhiger V6-Benzinmotor mit 3.456 cm³ Hubraum und 218 kW / 296 PS Leistung sowie ein wassergekühlter Hochleistungs-Elektromotor mit 147 kW / 200 PS arbeiten beim Hybridantrieb des neuen Lexus GS 450h zusammen. Beide Motoren treiben die Hinterräder an - je nach Bedarf gemeinsam oder unabhängig voneinander. Neben dem Verbrennungs- und Elektromotor umfasst das Lexus Hybrid Drive System einen Generator, eine Nickel-Metallhydrid-Hochleistungsbatterie mit 288 Volt Betriebsspannung, eine neue kompakte Steuereinheit von der Größe einer 12-Volt-Bordbatterie sowie ein Planetengetriebe, das für die Verteilung der Leistung zwischen Verbrennungsmotor, Elektromotor und Generator gemäss dem jeweiligen Bedarf sorgt.

Die Fahrleistungen des Hybridantriebs im Lexus GS 450h sind beeindruckend: Bei einer Gesamtleistung von 250 kW / 340 PS beschleunigt er zügig und ruckfrei in 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis zur Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Das entspricht einer Fahrleistung auf dem Niveau eines 4,5-Liter-V8-Benzinmotors. Der Gesamtverbrauch bleibt mit 7,9 l/100 km auf dem bescheidenen Niveau eines 2-Liter-Vierzylinders. Die Reichweite mit einer Tankfüllung beträgt damit mehr als 800 km. Auch der CO2-Ausstoss erreicht gerade einmal 186 g/km und liegt somit weit unter dem ähnlich leistungsstarker Premium-Limousinen.

Der 3,5-Liter-V6 des GS 450h ist der erste Serienmotor in der Automobilindustrie, der zwei Einspritzdüsen pro Zylinder aufweist und sowohl mit Direkt- als auch mit Saugrohreinspritzung arbeitet. Das Ergebnis ist eine höhere Leistung in Verbindung mit einem geringeren Verbrauch und weniger Emissionen

Völlig neu am Hybridantrieb des GS 450h ist die zweistufige Untersetzung des Elektromotors . Dadurch wird bei niedrigem Tempo die Beschleunigung durch maximales Drehmoment optimiert; bei höheren Geschwindigkeiten werden Fahrgeräusch und Benzinverbrauch gesenkt. Über einen Schalter in der Mittelkonsole hat der Fahrer zudem die Wahl zwischen drei verschiedenen Leistungsstufen : Im Normal-Modus stellt das System eine optimale Balance zwischen Kraftentfaltung und Traktion bereit, der Power-Modus sorgt für maximale Beschleunigung, und im Snow-Modus ist optimale Traktion auf glatter Fahrbahn sichergestellt.

Zahlreiche Systeme kontrollieren im Lexus GS 450h die Fahrdynamik sowie die aktive und passive Sicherheit. Dazu gehört unter anderem das adaptive variable Dämpfungssystem AVS : Es erhöht die Fahrdynamik und reduziert die Karosseriebewegungen auf ein Minimum. Das integrierte Fahrdynamik-Management (VDIM) greift korrigierend ein, um Unter- und Übersteuerungstendenzen schon vor dem Erreichen des Grenzbereichs zu vermeiden. Darüber hinaus verfügt der GS 450h über das Pre-Crash-Safety System (PCS) , das bevorstehende Frontalkollisionen mit Hindernissen mittels Sensoren in einer Reichweite bis 150 Meter im Voraus erkennt und dadurch zur Verringerung von Unfallschäden und Verletzungen bei Zusammenstössen beiträgt. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (ACC) kann den Abstand zu dem direkt vorausfahrenden Fahrzeug automatisch an die eines langsam vorausfahrenden Fahrzeuges anpassen und wieder auf das zuvor gewählte Tempo beschleunigen, sobald die Strasse frei ist. Beeindruckende 10 Airbags - inkl. Knieairbags für Fahrer und Beifahrer - bieten maximale Sicherheit. Damit verfügt der Lexus GS 450h über den umfassendsten Airbagschutz in seinem Segment.

Der Lexus GS ist um 77.550 Euro (inkl. 10 % Nova und USt.) erhältlich.

 

Kommentare

Weitere Lexus Meldungen

Markenwelt