Lexus zeigt GS F-Sport auf der SEMA Tuning Show

Das Lexus Dynamic Handling System LDH macht den GS 450h F-Sport zum ersten Vollhybrid mit Allradlenkung.

Lexus wird dem Publikum bei der SEMA-Show (Speciality Equipment Market Association) in Las Vegas, der größten Fachmesse für den Zubehör- und Tuning-Markt in den USA, die Ausstattungslinie F-Sport für sein GS-Modell präsentieren. Prägendes Element ist das exklusive Front-Design mit vergrößerten Lufteinlässen sowie einem Kühlergrill im Gitterdesign. Eine breite Spur und die insgesamt aggressive Optik sollen den sportlichen Auftritt der Limousine betonen. Weitere äußere Merkmale sind ein Heckspoiler und exklusive 19-Zoll-Leichtmetallräder. Am Heck ist der Diffusor in den Stoßfänger integriert.

Innen findet exklusiv für den GS F-Sport erhältliches Leder in der Farbe Garnet sowohl in den Sitzflächen als auch in den Türverkleidungen Verwendung. Zusätzlich gibt es Aluminium-Applikationen und 16-fach elektrisch verstellbare Sportsitze vorn. Dachhimmel und Säulen sind in Schwarz gehalten, Lenkrad und Schaltknauf mit perforiertem Leder bezogen. Das Lenkrad sowie die Einstiegsleisten ziert ein F-Sport Emblem.

Die Fahrwerksabstimmung wurde einem sportlichen Fahrstil angepasst. Das adaptive variable Fahrwerk AVS (Adaptive Variable Suspension) ist optimiert, die Stoßdämpfer sind neu abgestimmt. Ein Öl mit besonders niedriger Viskosität reduziert die Reibung in den Dämpfern und verbessert so ihr Ansprechverhalten. Zudem wurden die hinteren Stoßdämpfer anders angelenkt und ihre Aufhängung steifer ausgelegt.

Zusätzlich findet das Lexus Dynamic Handling System LDH Verwendung. LDH kombiniert die aktive Hinterradlenkung DRS (Dynamic Rear Steering) mit der variablen Lenkübersetzung VGRS (Variable Gear Ratio Steering) und der elektrischen Servolenkung EPS (Electric Power Steering). Das System bietet eine optimale Kontrolle über Front- und Hinterräder und sorgt für besonders agile und präzise Fahrmanöver. Dies macht den GS 450h F-Sport zum ersten Vollhybrid mit Allradlenkung.

auto-reporter.net/br

Kommentare