Neuer Lexus GS mit intelligenter Klimaautomatik

Mit dem neuen Lexus GS unternimmt Toyota einen erneuten Anlauf, die bisherige Statistenrolle auf dem europäischen Premiummarkt ablegen zu können.

Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde er in puncto Dynamik, Design und Sicherheit optimiert. Doch das ist nicht alles: Mit zahlreichen neuen, innovativen Technologien wollen die Japaner ebenfalls ein Maximum an Komfort bieten.

Eine dieser Technologien ist die intelligente Klimaanlagen-Steuerung S-Flow, die bei stark reduziertem Energieaufwand hohen Komfort bietet. So ist S-Flow rund zehnmal leistungsstärker als die Automatik des aktuellen GS. Das System erkennt anhand von Sensoren, welche Sitze nicht besetzt sind, und schließt automatisch die nicht benötigten Lüftungsdüsen. Zusätzlich erfasst es die Umgebungs- und Innenraumtemperatur sowie die Sonneneinstrahlung, um das ideale Maß an Klimatisierung zu ermitteln.

Gleichzeitig stellt die Mehrkanal-Luftführung für den oberen und unteren Fahrzeugbereich den idealen Klimakomfort für jeden Einzelnen sicher. Insbesondere bei hohem Temperaturausgleich wie zum Beispiel im Sommer wird zunächst der Fahrgastraum leicht gekühlt. Erst dann schaltet das System auf die intelligente Steuerung für die belegten Sitze um. Darüber hinaus kann bei Sonneneinstrahlung der Luftstrom im oberen Bereich kühlen, während jener im unteren Bereich zugleich wärmt. So werden die üblichen Effizienzverluste einer herkömmlichen Klimaautomatik vermieden.

Ferner nutzt das System eine Nanoe-Technologie zur Luftreinigung. Dabei werden von Wassermolekülen umgebene, negativ geladene Nanopartikel über die Lüftung in den Innenraum geleitet, um Staubpartikel einzufangen und Viren sowie Bakterien zu inaktivieren.

auto-reporter.net/hhg

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt