IAA: Weltpremiere für den Lexus LF-NX

Bei der IAA 2013 in Frankfurt feiert das kompakte Lexus Crossover Konzeptfahrzeug LF-NX seine Weltpremiere.

Mit dem LF-NX testet Lexus die Publikumsreaktionen auf einen möglichen kompakten SUV. Angetrieben wird das Konzeptfahrzeug von einer auf SUV Belange angepassten neuen Variante des hocheffizienten Lexus Vollhybrid-Antriebs.

Mit markantem und kraftvollem Design reflektiert die Studie die jüngste Entwicklung der Lexus Designsprache L-finesse. Dominiert wird die Frontpartie von einer neuen Interpretation des Lexus Diabolo Kühlergrill Designs, ausdrucksstarken Scheinwerfern mit LED-Tagfahrleuchten und zwei seitlichen Lufteinlässen, die den Stoßfänger optisch von den Kotflügeln trennen.

In der Seitenansicht vermittelt der LF-NX die typische Robustheit urbaner SUVs. Oberhalb der Gürtellinie erinnern die Lexus typischen Formen der Seitenscheiben und das flach auslaufende Heck mit dem integrierten Spoiler an die Silhouette eines sportlichen Coupés. Markant gestaltete Heckleuchten-Einheiten dominieren das Heck des LF-NX. Die spezielle silberfarbene Lackierung des Lexus LF-NX erinnert an gebürstetes Metall und vermittelt den Eindruck, dass die Karosserie der Konzeptstudie aus dem Vollen gefräst ist.

Die Innenraumgestaltung des LF-NX greift das Design seiner Karosserie auf. Kraftvoll geschwungene Formen betonen ein fahrerorientiertes Cockpit in einem ergonomisch perfekten Umfeld. Ganz im Stil der L-finesse Designsprache teilt sich die Armaturentafel in eine obere Informationsebene und eine untere Bedienebene. In der unteren Bedienebene befinden sich intuitiv bedienbare, berührungsempfindliche Schalter und das neue Touch Pad Bedienelement. Lederpolster in Schwarz mit sonnengelben Kontrastnähten sowie eine blaue Instrumenten- und Schalthebelbeleuchtung unterstreichen den Premium-Anspruch des LF-NX Konzept SUVs.

auto-reporter.net/hhg

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt