Lotus 3-Eleven: Der schnellste Serien-Lotus aller Zeiten

In Goodwood hat Lotus mit dem 3-Eleven das schnellste Lotus-Serienfahrzeug aller Zeiten vorgestellt.

Lotus hat beim Festival of Speed in Goodwood sein bislang schnellstes und auch teuerstes Serienfahrzeug in der Firmengeschichte vorgestellt. Der Lotus 3-Eleven ist auf absolute Sportlichkeit getrimmt und eine Mischung aus Straßenfahrzeug und Formel-Auto. Es gibt den 3-Eleven dabei in zwei Versionen, eine ist ganz für die Rennstrecke und eine für die Straße optimiert.

Die Race-Version ist mit einem Leergewicht von unter 900 kg besonders gut für den Renneinsatz gerüstet. Der V6-Motor mit 456 PS ermöglicht einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,1 Sekunden. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Lotus bei der Race-Version 280 km/h an, die Road-Version schafft sogar 290 km/h. Das Cockpit wirkt dabei ganz wie bei einem Formel-Auto und ist auf das Wesentlichste reduziert.

Der Instrumentenblock besteht aus einem TFT-Monitor, bei dem man zwischen Straßen- und Rennmodus wechseln kann. Das Lenkrad verfügt über einen Schnellverschluss, und Lotus-Sportsitze mit Vierpunktgurten sind serienmäßig verbaut.

Im Februar 2016 wird die Produktion des Lotus 3-Eleven starten, die Stückzahl ist dabei auf 311 Fahrzeuge limitiert. In England wird die Road-Version rund 82.000 Englische Pfund kosten, die Race-Version wird 115.200 Englische Pfund kosten. Preise für Österreich wurden noch keine genannt.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt