Lotus Elise : Neuer Motor und frische Optik

Mit aufgefrischter Optik und neuem Einstiegsmotor zeigt sich der Sportwagen Lotus Elise auf dem Genfer Autosalon.

Der neue 1,6-Liter-Benziner des bereits seit 1995 erhältlichen britischen Oben-ohne-Flitzers leistet 100 kW / 136 PS und ersetzt den 1,8-Liter-Motor mit gleicher Leistung. Der neue Antrieb soll jedoch nur 155 Gramm CO2 je Kilometer ausstoßen und somit rund 13 Prozent sparsamer sein als der bisherige Motor. Der von Toyota stammende 1,8-Liter-Benziner bleibt in den beiden Leistungsstufen mit 141 kW / 192 PS und 162 kW / 220 PS auch nach dem Facelift erhalten.

Am Blech haben die Designer nur behutsam Hand angelegt und dem zweisitzigen Sportflitzer eine neue Front- und eine Heckschürze verpasst. Außerdem wurde die Ausstattung des puristischen Roadsters unter anderem mit einem Tempomat aufgestockt. Preise sind bislang noch nicht bekannt, dürften aber in etwa auf dem Niveau der aktuellen Elise S liegen

mid/sta

Kommentare