Lotus Evora S : Premiere am Pariser Autosalon

Die Zeit der kleinen leichten Spaß-Roadster ist wieder vorbei. Lotus erhebt neue Ansprüche auf einen Platz in der Riege der starken GT.

Ab 2. Oktober am Pariser Autosalon: Der 3,5-Liter-V6-Benzinmotor des Evora S kommt auf 350 PS, des sind 70 Pferde mehr als in der Standard- version.

Das wahlweise mit zwei oder vier Sitzen bestellbare Mittelmotor-Coupé beschleunigt in Kombination mit einem manuellen Sechsganggetriebe in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt rund 280 km/h. Den Treibstoffverbrauch gibt der Hersteller mit 10,2 Liter auf 100 Kilometer an. Neu im Angebot ist auch eine Sechsgangautomatik, die mit dem 206 kW / 280 PS starken "Basismodell" des Lotus Evora kombinierbar ist. Alternativ zum vollautomatischen Gangwechsel kann der Fahrer über die Paddles am Lenkrad ins Fahrgeschehen eingreifen.

mid/hh

Kommentare