Ausblick: Die Neuheiten 2018 bei den Luxusautos

Im vierten und letzten Teil unserer Jahresvorschau zeigen wir, welche Autos im Luxus-Segment 2018 zu uns kommen.

Ein Fahrzeug-Segment, in dem Krisen so weit entfernt sind wie der Mars von der Erde, ist das Luxusauto-Segment. Fahrzeuge, deren Preis in Regionen startet, wo man auch schon ein schmuckes Eigenheim bekommt, werden den Händlern fast immer aus den Händen gerissen. Kein Wunder also, dass auch 2018 wieder jede Menge der für normal Sterbliche unerschwinglichen Modelle neu an den Start gehen werden.

Aston Martin bringt dabei gleich zwei Neuheiten auf den Markt, die James Bond eventuell als nächsten Dienstwagen ins Auge fassen könnte. Mit dem neuen Vantage bringt die Luxusmarke die neue Generation seines Einstiegsmodells auf den Markt. Der Vantage zeigt dabei als erstes Modell das weiterentwickelte Aston Martin-Design. Für Frischluft-Fans kommt 2018 die offene Version des DB11. Das Cabrio besticht mit einer eleganten Linienführung und viel Luxus.

Bei Bentley steht die dritte Generation des Continental GT im Mittelpunkt des neuen Jahres. Das schnittige Coupé kann erneut mit noch mehr Luxus aufwarten und wird auch preislich wieder etwas weiter nach oben rutschen. Ein neues Einstiegsmodell kommt 2018 auch bei Ferrari. Mit dem Portofino bringt die italienische Sportwagen-Schmiede einen Nachfolger des Ferrari California auf den Markt.

Im Sommer werden sich die ersten Multimillionäre über ihren neuen Lamborghini Aventador Roadster freuen, der Open-Air-Feeling mit über 300 km/h ermöglicht. Wer es lieber komfortabel möchte, kann zum neuen Rolls Royce Phantom greifen, der ebenfalls 2018 zu den Händlern rollen wird.

Als guten Neujahrsvorsatz könnte man sich ja jetzt das Knacken eines Lotto-Jackpots vornehmen, um auch einmal in den Genuss eines dieser Fahrzeuge zu kommen.

Im ersten Teil unseres Jahresausblicks haben wir die Limousinen-Neuheiten von Kompakt- bis Oberklasse vorgestellt, im zweiten Teil geben wir einen Ausblick auf die neuen SUV-Modelle und im dritten Teil zeigen wir, welche Fahrzeuge mit alternativen Antrieben nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Kommentare