Kehrt MG nach Europa zurück?

Die Pläne zur Wiederbelebung der Traditionsmarke MG in Europa durch die chinesische Firma SAIC werden offenbar wieder konkreter.

Wieder einmal Nachrichten von einer Auferstehung: Die Studie MG Zero, die jetzt auf der Auto China in Peking gezeigt wurde, könnte bereits 2011 als MG3 nach Europa kommen.

Das Auto ist im Entwicklungs- und Designcenter des Autobauers in Longbridge unter Federführung des Briten Tony Williams entstanden. Das Modell steht auf einer komplett neuen Plattform. SAIC baut in Longbridge derzeit noch den bereits recht angegrauten Roadster MG TF und will Ende 2010 mit der Produktion der Limousine MG6 starten. Der größte Pkw-Hersteller Chinas besitzt sowohl die Markenrechte als auch die ehemaligen Werke in Großbritannien. Die neuen Modelle stammen aus eigener Entwicklung und sollen zu günstigen Preisen angeboten werden. Für den Vertrieb soll das alte Händlernetz reaktiviert werden. Die Fahrzeuge der Marke MG könnten dort als Einstiegsmodelle ins Angebot passen.

mid/hw

Kommentare