Neu: Maserati GranTurismo MC Stradale

Mit einer Fülle von durch den GT-Rennsport inspirierten Komponenten liefert der neue Maserati GranTurismo MC Stradale puristischen Fahrspaß.

Der auf dem Pariser Autosalon erstmals gezeigte Maserati GranTurismo MC Stradale wird der schnellste, leichteste und stärkste Wagen im Angebot der Sportwagenschmiede aus Modena sein.

Im Frühjahr 2011 soll der 336 kW / 450 PS starke Leichtbau bei den Händlern eintreffen. Durch seine geänderte Fahrwerksabstimmung, seine überarbeitete Automatik und sein verschärftes Aerodynamikkleid gibt sich der MC Stradale (MC steht für Maserati Corse) für die Aufnahme in den elitären Kreis der Supersportwagen die Ehre. Schließlich lässt er nicht nur durch seinen maßgeschneiderten Designer-Anzug seine Verwandten GranTurismo und GranTurismo S im Stand hinter sich. Denn die Italiener versprechen bis zu 301 km/h Höchstgeschwindigkeit für ihren Supersportler. Seine zu Preisen ab 140.992 Euro erhältlichen Schwestermodelle streichen bei 285 km/h und 295 km/h die Segel.

mid/cs

Kommentare