Premiere: Elektro-Mazda MX-30

Mit dem MX-30 hat Mazda jetzt in Tokio sein erstes rein elektrisch betriebenes Modell vorgestellt. Viele Details wurden leider noch nicht verraten.

Auf der Tokyo Motor Show 2019 hat der neue Mazda MX-30 seine Weltpremiere gefeiert. Das erste Elektroauto von Mazda ist mit 439,5 cm Länge im Format des CX-30 gehalten, und auch das Design erinnert stark an den CX-30. Im Vergleich zum CX-30 kann der MX-30 aber mit einem noch dynamischeren Auftritt aufwarten. Das Coupé-Heck und die gegenläufig öffnenden Türen, die den Fondpassagieren im SUV-Coupé besseren Zutritt verschaffen sollen, heben den MX-30 von der Konkurrenz ab.

Leider hat Mazda noch nicht viel zur Technik verraten. Lediglich die Batteriegröße mit 35,5 kWh hat man schon bekannt gegeben. Wie stark der Elektromotor ist oder wie hoch die Reichweite mit der relativ kleinen Batterie ist, hat Mazda noch verschwiegen. Dafür gibt es schon einen Preis. Wer die Katze im Sack bestellen möchte, kann die "Edition One" für 1.000 Euro Kaution bestellen. Der Gesamtpreis liegt bei 34.990 Euro, die Auslieferung startet im Herbst 2020.