Mazda bietet Apple CarPlay und Android Auto zum Nachrüsten

Mehr Unterhaltung und Sicherheit im Auto

iPhone und Android Apps können jetzt direkt in das Mazda Infotainment-System integriert werden und sorgen damit für ein Plus an Sicherheit und mehr Unterhaltung im Auto. Einzige Voraussetzung für die Nachrüstung ist ein bestehendes MZD Connect Infotainment-System, das 2013 erstmals eingeführt wurde.

Mit der Integration von Apple CarPlay und Android Auto lassen sich ausgewählte Inhalte des Smartphones direkt in das Fahrzeug übertragen und über das Cockpitdisplay anzeigen. Ob Musik streamen über die Lieblings-App, Navigieren übers Smartphone oder der Nachrichtenversand mit WhatsApp - das Mazda MZD Connect Infotainment-System wird durch die Integration von Apple CarPlay und Android Auto optimal ergänzt. Neben zusätzlichen Funktionen bietet die Smartphone-Integration auch ein Plus an Sicherheit: Durch die Möglichkeit der Sprachsteuerung bleiben die Hände am Lenkrad und der Blick auf die Straße gerichtet. Das Infotainment-System kann aber natürlich auch wie gewohnt mit dem Dreh-Drück-Regler in der Mittelkonsole bedient werden. Bei Apple Car Play funktioniert die Bedienung bei stehendem Fahrzeug auch über den Touchscreen.

Apropos stehendes Fahrzeug: Die Routenplanung kann über Apple CarPlay und Android Auto auch jederzeit und außerhalb des Autos direkt am Smartphone erfolgen. Bei Fahrtbeginn wird die gewählte Route inklusive aktueller Verkehrsinformationen dann ganz einfach bei der Koppelung mit MZD Connect auf den Fahrzeug-Bildschirm übertragen.

Die Umrüstung zur Nutzung von Apple CarPlay und Android Auto beinhaltet ein Softwareupdate sowie die Installation eines neuen USB-Hubs. Die Smartphone-Verbindung erfolgt dann über den USB-Anschluss via Kabel. Das Nachrüst-Kit ist um 149 Euro erhältlich (zuzüglich Einbau beim Mazda Händler).

Kommentare