Mazda präsentiert MX-5 Modelljahr 2023

Mit dem Modelljahrgang 2023 gibt es für den Mazda MX-5 mehr Ausstattung, ein neues Topmodell, zwei Sondereditionen und eine 6-Gang-Automatik für den MX-5 RF.

Der Mazda MX-5 wird für das neue Modelljahr weiter aufgewertet und im Detail verfeinert. Sowohl der Roadster, als auch der MX-5 RF mit elektrischem Stahldach, profitieren von den Neuerungen.

Ab sofort kann man zwischen drei Ausstattungslinien statt zwei wählen, die Top-Variante Homura kann dabei mit sportlichen Akzenten, wie etwa Recaro-Sportsitzen oder BBS 17″-Leichtmetallfelgen, aufwarten.

Zudem stehen zwei neue Sondereditionen zur Wahl, die auf der Ausstattungslinie Exklusive-Line basieren. Die Sondermodelle Kazari und Kizuna kosten jeweils ab 37.490,- Euro und unterscheiden sich vor allem durch eine andere Farbkombination.

Der Kazari kommt mit Nappaleder-Ausstattung in Terracotta, der Kizuna mit weißem Nappaleder. Neu ist auch die Verfügbarkeit einer 6-Gang-Automatik beim MX-5 RF mit 184 PS-Motor.

Neue Außenfarben runden die Änderungen im neuen Modelljahr weiter ab. Als günstigstes Modell startet der MX-5 Roadster in Prime-Line-Ausstattung ab 31.590,- Euro.