Facelift für das Mazda MX-5 Modell 2009

Mehr Schliff, verbesserte Optik und Aerodynamik und weniger Verbrauch.

Im Kreis der oben Offenen zählt der Mazda MX-5 mittlerweile zu den Ikonen: mit 855.000 Exemplaren am öftesten gebauter Roadster der Welt, in Österreich mehr als 5.600 mal verkauft, nach 20 Jahren am Markt mittlerweile in seiner dritten Generation angekommen. Der Modelljahrgang 2009 startet nun mit einem Facelift , das beiden Varianten - dem Roadster mit Stoffverdeck, als auch dem Roadster Coupé mit Falt-Hardtop - zusätzlichen Schliff gibt.

Niveauvoller Stil: Optik und Ausstattung

Kühlergrill, Schweller, Scheinwerfer, Seitenspiegel - frische Formen zeigen nicht nur optische, sondern auch aerodynamische Wirkungen. Weniger Luftwirbel machen das offene Fahren leiser und angenehmer. Im Cockpit gibt es leichter ablesbare Instrumente und an den Berührungspunkten zwischen Mensch und Maschine auch schmeichelndere Materialen.

Durchwegs alle Modellvarianten bieten jetzt ein höheres Ausstattungsniveau . Schon das Basismodell inkludiert die elektronische Stabiliäts- und Traktionskontrolle , das nächst höhere Level umfasst bereits Ledersitze und in der Topversion sind ab sofort Recaro-Sitze an Bord.

Neuigkeiten beim Roadster Coupé : War das Modell früher ausschließlich in Topausstattung erhältlich, gibt es nun auch eine preisgünstigere Basisversion . Dadurch reduziert sich die Einstiegsmarke für den MX-5 mit Hardtop jetzt um 1.500 Euro.

Anständiger Antrieb: Motor und Getriebe

Mit Tüfteleien am Ansaugtrakt schafft Mazda einen Motorsound, der Identität stiftet - nicht aufdringlich, aber rassiger und kraftvoller als früher. Die Leistungsdaten der zwei verfügbaren MX-5 Antriebe bleiben zwar gleich: 126 PS beim 1.8i mit Fünfgangschaltung und 160 PS beim 2.0i mit Sechsgangschaltung. Doch die Motoren lassen sich um 500 Touren höher drehen und die Getriebe noch knackiger schalten als vorher. Beides garantiert noch stärkeren Sportwagencharakter. Weiteres Antriebs-Feintuning reduziert den Spritdurst um bis zu sieben Prozent. Die Verbrauchswerte liegen jetzt bei 7 Liter pro 100 km beim 1.8i und bei 7,6 Liter beim 2.0i.

Tugendhaftes Benehmen: Lenken und Fahren

Jinba Ittai meint auf Japanisch die Einheit zwischen Pferd und Reiter. Dieses Gefühl provoziert der Mazda MX-5 mit seiner präzisen Lenkung, seiner Handlichkeit und seiner leichten Kontrollierbarkeit. In der Faceliftversion liegt der Schwerpunkt an der Vorderachse jetzt um 26 mm tiefer . Dadurch lenkt sich der Mazda Roadster noch zackiger. Der Kurvenspaß steigert sich weiter.

Modelle und Preise

MX-5 Softtop

1.8i Emotion 126 PS 22.890 Euro
1.8i Challenge 126 PS 26.190 Euro
2.0i Revolution 160 PS 32.490 Euro
MX-5 Roadster Coupé
1.8i Challenge 126 PS 28.190 Euro
2.0i Revolution 160 PS 34.490 Euro

Kommentare

Die neuesten Mazda Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt