Mazda MX-5 Roadster Coupe startet im Frühjahr 2007

Offen für alles

Seit 1990 ist der Mazda MX-5 in Österreich erfolgreich am Markt. 5.000 Exemplare des offenen Zweisitzers wurden hierzulande seitdem verkauft. Bald bekommt die Roadster-Modellfamilie Zuwachs. Denn im Frühjahr 2007 startet der Mazda MX-5 Roadster Coupe mit elektro-hydraulisch betätigtem Hardtop . Das solide Klappdach bringt ein Plus an Komfort und absolute Ganzjahrestauglichkeit.
 
Den Hebel, der zentral oberhalb der Windschutzscheibe sitzt, aufmachen - den Knopf im Cockpit drücken - und zwölf Sekunden später liegt das Dach sauber gefaltet hinter den Sitzen. Der Kofferraum wird dabei nicht angetastet. Das Ladevolumen von 150 l , das auch die bekannte Version mit Textilverdeck bietet, bleibt voll erhalten . Im Vergleich zur Stoffkapuze bietet das Hardtop einen besonderen Vorteil: Es dämmt den Innenraum effektiver gegen Wind, Wetter und Außengeräusche. Das Fahren im Winter - auch mit dem klassischen, stoffbedeckten MX-5 grundsätzlich kein Problem - wird mit dem Roadster Coupe noch angenehmer.

Roadster und Coupe - der neue MX-5 betont beide Aspekte gleich stark. Denn trotz der Coupé-Funktionalität bleibt das Wesen des offenen Sportwagens voll erhalten. Dank Leichtbau - das Hardtop ist aus Kunststoff gefertigt - bringt das Roadster Coupe insgesamt nur um 37 kg mehr auf die Waage als die Stoffdachversion. Weil das aufgeklappte Dach direkt hinter den Sitzen und nicht ganz hinten im Kofferraum liegt, ändert sich an der optimalen Gewichtsverteilung von 50 zu 50 zwischen Vorder- und Hinterachse nichts. Ergebnis: Das für den MX-5 typische, Gokart-ähnliche Fahrgefühl lässt sich auch in der Hardtop-Variante komplett unverfälscht erleben. Auch in punkto Design verursacht das Hardtop keine augenscheinlichen Unterschiede - weder bei den Proportionen, noch bei der Linienführung.
 
Mazda trägt den Wünschen der Musikfreunde Rechnung und bietet mit dem MX-5 Roadster Coupe jetzt erstmals auch einen iPod-Adapter an, womit sich der eigene iPod an den Stecker im Handschuhfach stöpseln lässt. Der Sound tönt dann übers Bord-eigene Premium-Audiosystem von BOSE. Titel und Lautstärke werden übers Autoradio oder direkt über die Lenkradfernbedienung angesteuert.

Im Frühjahr 2007 kommen die ersten MX-5 Roadster Coupe auf den österreichischen Markt. Die neue Modellversion soll auch neue Käufer bringen - vor allem Kunden mit einem gewissen Wunsch nach Komfort und Luxus. Der Mazda MX-5 wird deshalb von Haus aus nur in Topausstattung erhältlich sein. Gleich zum Start kommt das Topmodell, die 160 PS starke 2.0i-Version , inklusive iPod-Adapter und allem Drum und Dran. In der Folge wird es den MX-5 Roadster Coupe dann auch mit 126 PS starkem 1.8i-Antrieb geben - ebenfalls top ausstaffiert.

Die Preise sind noch nicht fixiert. Als Peilung für das Einführungsmodell 2.0i mit 160 PS und Komplettausstattung wird aber mit einem Preis von ca. 2.000 Euro über dem Modell mit Stoffverdeck gerechnet.

Kommentare

Weitere Mazda Meldungen

Markenwelt