Mazda MX-5 Superlight Version

Leicht verschärft

Auf der IAA enthüllt Mazda nach einigen "Teasern" die Studie des kompromisslos entschlackten MX-5 , in Serie wird er so aber leider nie gehen.

MX-5 Superlight Version heißt der Zweisitzer offiziell. Er ist eine extravagante Fingerübung des europäischen Mazda-Entwicklungsteams. Basis für das Showcar ist die 1,8-l-Serienversion mit 126 PS. Zahlreiche Bauteile fielen dem Leichtbau-Diktat zum Opfer.

Das Verdeck wurde ebenso entfernt wie sämtliche Scheiben und die Türgriffe. Ebenfalls weggelassen: Radio, Klimaanlage, Innentapezierung und Dämmmaterial. Karbonbauteile und Schalensitze sorgen auch innen für ein scharfes Profil.

Daraus ergibt sich ein Leergewicht von 955 Kilo . Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der ballaststoff-freie Roadster in 8,9 Sekunden , um exakt eine Sekunde schneller als das käufliche Modell.

Das Showcar ist voll fahrtüchtig. An eine Serienproduktion denkt Mazda allerdings nicht.

Kommentare

Die neuesten Mazda Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt