Der neue Mazda MX-5 - Vorstellung

Neuigkeiten bei den einzelnen Modellen

Einheit zwischen Pferd und Reiter, auf japanisch "Jinba Ittai" – nach diesem Sinnbild wurde der neue Mazda MX-5 entwickelt. Auf den Roadster umgemünzt, versteht Mazda darunter exaktes Ansprechen auf jeden Lenkbefehl, jeden Gasstoß und jeden Tritt aufs Bremspedal. Ein ansprechendes Cockpit-Design mit bedienfreundlichen Instrumenten, drehfreudige Motoren und das niedrige Fahrzeuggewicht – gleichmäßig zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt – sollen dieses Ziel verwirklichen.

Der neue MX-5 bietet spürbar mehr Platz für die Passagiere, obwohl sich die Außenmaße der Karosserie (nur 2 cm länger und 4 cm breiter als beim Vorgänger) nur wenig verändert haben. Deutlich verbreitert hat sich dagegen die Spurweite (+ 7 cm vorn, + 5,5 cm hinten). Die dadurch extrem ausgestellten Radkästen verleihen dem Roadster optisch Muskeln. In Verbindung mit einer aufwändigen Radaufhängung und feinfühligen Zahnstangen-Lenkung verspricht die extra-breite Spur noch höhere, mögliche Kurven-Tempi als beim Vorgängermodell.

Zwei Vierzylinder-Benzinmotoren stehen als Antrieb für den Mazda MX-5 zur Wahl: der 1,8i mit 126 PS (93 kW) oder der 2,0i mit 160 PS (118 kW). Die beiden neuen Motoren haben im Vergleich zu den bisherigen Antrieben mehr Leistung und sind auch deutlich spritziger und drehfreudiger zu fahren.
Schaltgetriebe mit fünf bzw. sechs Gängen übertragen die Motorkraft auf die angetriebenen Hinterräder.

Praktisch mit einer Hand zu bedienen ist das Stoffverdeck , das sich über einen einzigen Hebel entriegeln lässt. Danach faltet sich die Konstruktion Z-förmig nach hinten, wobei die Dach-Außenseite obenauf liegen bleibt. Eine spezielle Abdeckung (Persenning) ist nicht mehr nötig.

Marktstart des neuen Mazda MX-5 ist im Herbst 2005.

Kommentare

Weitere Mazda Meldungen

Markenwelt