Mazda3, Mazda5 und Mazda6 mit Partikelfilter in Serie

Reine Luft in St. Mazda

Österreich wird zum rußfreien Luftkurort - zumindest wenn es nach Mazda geht. Denn mit der Kampagne "St. Mazda - willkommen im Luftkurort" wird ab sofort die neue Dieselgeneration mit serienmäßigem Partikelfilter im Mazda3, Mazda5 und Mazda6 ins Rennen geschickt.

Die neuen Dieselmodelle des Mazda3, Mazda5 und Mazda6, die ab sofort verfügbar sind, bringen einen Bonus für alle Kunden. Denn man kommt beim Kauf automatisch in den Genuss der staatlichen Förderung von 360 Euro (beim Mazda5 und Mazda6 schon jetzt, beim Mazda3 ab 1. Jänner 2006).

Herzstück der neuen, sauberen Dieselgeneration ist der 2-l-Commonrail-Diesel , den es sowohl für den Mazda5, als auch für den Mazda6 in zwei Leistungsstufen gibt. Die stärkere Variante leistet 105 kW / 143 PS. Die Basisvariante kommt im Mazda5 auf 81 kW / 110 PS bzw. 88 kW / 120 PS im Mazda6. Der durchschnittliche Verbrauch des 2-l-Dieselmotors liegt bei rund 6 l pro 100 km. Seinen Teil zur rußfreien Luft trägt ab nun auch der Mazda3 CD110 (80 kW / 110 PS) bei. Das kompakte Dieselmodell hat den Partikelfilter ebenfalls serienmäßig an Bord.

Die neuen Dieselmodelle mit Partikelfilter im Überblick:

  • Mazda3 CD110     ab 21.690 Euro
  • Mazda5 CD110     ab 23.740 Euro
  • Mazda5 CD143     ab 28.740 Euro
  • Mazda6 CD120     ab 23.330 Euro
  • Mazda6 CD143     ab 26.630 Euro

Der staatliche Bonus für den Partikelfilter ist in den Preisen bereits berücksichtigt.

Kommentare

Weitere Mazda Meldungen

Markenwelt