Mazda3 CD143 : Neues kompaktes Diesel-Topmodell

Rasanter Fahrspaß mit umweltfreundlichen Tugenden

Der kompakte Mazda3 gehört in Österreich zu den Dauerbrennern. Mit dem Mazda3 MPS haben die Japaner bereits seit längerem eines der stärksten Modelle unter den kompakten Benzinern im Angebot. Jetzt schiebt Mazda auch am Dieselsektor ein Topmodell nach. Unter der Mazda3 Haube steckt ein Commonrailer mit zwei Litern Hubraum . Der Motor leistet 105 KW / 143 PS und schafft ein maximales Drehmoment von 360 Nm. Größere Bremsscheiben (300mm/280mm) und die eng gestufte Sechsgang-Schaltung bringen sportliche Fahreindrücke .

Der durchschnittliche Verbrauch des Mazda3 CD143 liegt bei 6 Litern pro 100 km . Der serienmäßige Partikelfilter macht Schluss mit Ruß. Der Filter reduziert den Ausstoß von Stickoxiden, CO2 und Rußpartikeln erheblich. Damit erfüllt der Mazda3 CD143 die Stufe IV der europäischen Abgasnorm.

Das neue Dieseltopmodell der Mazda3-Reihe ist auch mit Topausstattung erhältlich - unter anderem stehen Versionen mit BOSE Sound-System inklusive sieben Lautsprechern und 6-fachem CD-Wechsler, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem Smart-Card, beheizte Ledersitze und ein DVD-Navigationssystem mit Traffic Message Channel-Funktion (TMC) zur Verfügung.

Modelle und Preise:

  • Mazda3 Sport CD143 TX Plus um 24.530 Euro
    inkl. BOSE-Soundsystem und SmartCard
  • Mazda3 Sport CD143 GTA um 26.630 Euro bzw. Mazda3 CD143 GT umd 26.430 Euro
    inkl. Licht-/Regensensor, Xenon, Sport-Rundumverbau
  • Mazda3 Sport CD143 GTA Plus um 30.130 Euro
    inkl. DVD-Navi, Ledersitze, Sitzheizung

Kommentare

Weitere Mazda Meldungen

Markenwelt