Mazda3 : Neue Modell-Version " Active "

Neue Accessoires steigern den Komfort

Ein beliebter und heiß umkämpfter Marktplatz: 97.000 Neuwagen wurden in der Kompaktklasse im vergangenen Jahr in Österreich gekauft. In dieser Masse tritt der Mazda3 mit Attributen wie Zuverlässigkeit, guter Ausstattung und Fahrspaß an. In die Saison 2008 startet der Mazda3 jetzt mit einer neuen Modellversion namens Active . Die schicke Optik steht dabei im Vordergrund.

Neue Accessoires werten das flott geschnittene Blechkleid der heurigen Saison auf. Zur Active-Linie gehören trendige LED-Rückleuchten , integrierte Nebelscheinwerfer und ein Sportpaket für die Karosserie inklusive spezieller Frontschürze und dezentem Heckspoiler.

Dass sich schön und bequem nicht widersprechen müssen, beweist der Mazda3 Active darüber hinaus mit seiner Automatik für Licht und Scheibenwischer , dem CD-Radio mit MP3-Funktion und iPod-Schnittstelle oder dem Tempomat für die Dieselmodelle .

Sämtliche Features der Active-Linie ergänzen die bestehende Mazda3 Ausstattungspalette. Für Kunden ergibt sich unterm Strich ein Preisvorteil von bis zu 820 Euro . Drei Motorvarianten stehen für den Mazda3 Active ab sofort zur Wahl:

  • 1,6i Benziner (105 PS), Preis: ab 20.690 Euro
  • CD110 Diesel (110 PS), Preis: ab 22.630 Euro
  • CD143 Diesel (143 PS), Preis: ab 24.730 Euro

Kommentare

Weitere Mazda Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt