Mazda3 Sondermodelle C-Line und Plusline

Produkthöhepunkte der Herbstaktion "Teurer Sprit? Nein danke!"

Ab sofort sind vom Mazda3 auch zwei Benziner-Sondermodelle erhältlich. Der Mazda3 C-Line ist für PS-Hungrige in günstiger Basisausstattung, aber mit kräftigerem Motor erhältlich. Der Mazda3 Plusline zeichnet sich durch zusätzliche Ausstattungsfeatures aus. Beide Modelle haben den 77 kW / 105 PS starken 1,6i-Benzinmotor unter der Haube und stehen als Fünf- oder Viertürer zur Wahl.

In punkto Ausstattung basiert das Sondermodell C-Line auf dem Mazda3 1,4i CE. Diese Basisversion umfasst unter anderem eine Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Funkklappschlüssel, elektrische Fensterheber und CD-Radio. Unter der Haube steckt jedoch ein stärkerer Motor als bisher übllich: Anstelle des 1,4-Liter Benziners treibt der 21 PS stärkere 1,6i Motor mit 77 kw / 105 PS das Fahrzeug an. Den PS-Mehrwert eingerechnet ergibt sich für die Kunden ein Preisvorteil von 500 Euro.

Für das Sondermodell Plusline wird der Mazda3 1,6i TE (77 kW / 105 PS) durch zusätzliche Ausstattungsfeatures aufgewertet. Die Extras umfassen das Antischleuderprogramm (DSC), die Antischlupfregelung (TCS) und spezielle 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Der Preisvorteil für die Kunden beträgt 570 Euro.

Die Preise:

Mazda3 1,6i C-Line
17.890 Euro
Mazda3 1,6i Plusline
20.190 Euro
Mazda3 Sport 1,6i C-Line
17.690 Euro
Mazda3 Sport 1,6i Plusline
19.990 Euro

Die zwei Sondermodelle flankieren die Mazda Aktion "Teurer Sprit? Nein danke!" , bei der sich alles um Treibstoffpreise so günstig wie anno 1985 dreht. Wer sich bis 31. Oktober 2005 für einen Mazda3 entscheidet, bekommt direkt beim Kauf einen Spritbonus gut geschrieben. Das spart dem Käufer so viel Geld wie theoretisch bliebe, könnte man die kommenden zwei Jahre auf dem Preisniveau von 1985 tanken.

Kommentare