Mazda6 : Modell 2005 mit Facelift und stärkerem Diesel

Benziner ab sofort, neue Diesel-Modelle ab August beim Händler

Seit der Premiere des Mazda6 im Jahr 2002 verfolgt Mazda die klare Linie, dass in jedem neuen Modell ein Hauch von Sportwagen stecken muss. Dieser Vorgabe hatten sich auch die Designer beim Facelift der jüngsten Mazda6-Generation unterzuordnen. Darüber hinaus versteckt der Mittelklassewagen modernere, aber auch sauberere Technik unter dem trendigen Blechkleid.

Die Neuerungen betreffen vor allem die in Österreich besonders beliebten Dieselmodelle . Herzstück ist der 2-l-Commonrail-Diesel, den es in zwei Leistungsstufen gibt. Die Topversion CD143 schafft 105 kW (143 PS) zusammen mit einem maximalen Drehmoment von 360 Nm und bietet damit eine merklich höhere Leistungsausbeute als zuvor. Spürbar kräftiger fährt sich in Zukunft auch die Dieselbasisversion CD120, die nach wie vor 89 kW (120 PS) leistet, aber ein Plus an Drehmoment verpasst bekommt.

Neben cleverer Raumeinteilung und sportlichem Fahrgefühl bzw. Design wartet der neue Mazda6 auch mit serienmäßigem Diesel-Partikelfilter auf. Dadurch kommt man beim Kauf von Haus aus in den Genuss der staatlichen Förderung von 360 Euro.

Das Facelift bringt auch mehr Komfort für Fahrer und Passagiere . Das neue Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Motorkraft noch gleichmäßiger auf die Antriebsräder. Zusätzlicher Nutzen: Mit dem sechsten Gang lässt sich auch Sprit sparen. Im frisch gestylten Innenraum wurden hochwertige Materialien verarbeitet. Als neues, innovatives Ausstattungsfeature kommt die Smart-Card . Diese Schlüsselkarte ermöglicht sensorgesteuert ein Öffnen bzw. Sperren der Türen und das Starten des Motors, ohne die Karte selbst zur Hand nehmen zu müssen.

Das Modellangebot umfasst nach wie vor drei Karosserievarianten - die viertürige Stufenhecklimousine, den Fünftürer Sport und den Sport Combi. Unverändert im Programm bleiben weiterhin die drei Benzinmodelle (1.8i, 2.0i und 2.3i) und eine allradgetriebene, top ausgestattete Sport Combi-Variante.

Der neue Mazda6 ist weiterhin in drei Ausstattungsvarianten erhältlich. Das Facelift bringt aber neue Features. Denn ab sofort sind für den Mazda6 unter anderem auch Licht- und Regensensor, Ledersitze und die Smart-Card (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem) zu haben.

Die Benzinmodelle sind ab sofort verfügbar:

  • Mazda6 1.8i ab 21.990 Euro
  • Mazda6 2.0i ab 25.290 Euro
  • Mazda6 2.3i GT ab 32.390 Euro

Die beiden Dieselvarianten stehen ab August 2005 bei den Händlern:*) Partikelfilterbonus ist bei diesem Preis bereits berücksichtigt

  • Mazda6 CD120 ab 23.330 Euro *)
  • Mazda6 CD143 ab 26.630 Euro *)

Kommentare

Weitere Mazda Meldungen

Markenwelt