Mazda6 kommt mit i-Activsense

Der neue Mazda6 wird mit einer Fülle von Assistenzsystemen erhältlich sein, die unter der Bezeichnung i-Activsense zusammengefasst wurden.

Mazda hat bei der Erneuerung seiner Modelle auch neue Assistenzsysteme entwickelt. Bei dem japanischen Hersteller heißt das Netz aus radar-gestützen Sicherheitssystemen "i-Activsense" und wird jetzt erstmals im neuen Mazda6 erhältlich sein.

Zum i-Activsense-Paket gehört ein Tempomat mit Abstandskontrolle, der per Radartechnik die Distanz zum vorderen Auto automatisch einhält. Das System funktioniert zwischen 30 km/h und 200 km/h und erfasst Fahrzeuge bis zu 140 Meter voraus.

Zudem sind auch Sensoren zur Vermeidung von Kollisionen mit an Bord. Steht ein Hindernis im Weg oder droht ein Auffahrunfall, wird zuerst per Ton und Anzeige gewarnt. Reagiert der Fahrer nicht, steigt der Mazda6 von sich aus automatisch in die Eisen.

Zusätzlich umfasst das i-Acitvsense Paket noch einen Spurwechselassistent, einen Spurhalteassistent und einen Fernlichtassistent. Der Marktstart für den neuen Mazda6 mit i-Activsense ist im Jänner 2013.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt