McLaren 650S ab sofort bestellbar

Am Genfer Autosalon feierte der neue McLaren 650S seine Weltpremiere, ab sofort ist er auch bestellbar.

Erst vor wenigen Wochen hat der neue McLaren Supersportwagen in Genf seine Weltpremiere gefeiert, jetzt kann man den 650S auch schon bestellen. Die ersten Exemplare werden noch im Frühjahr ausgeliefert.

Mit dem 650S bringt McLaren wieder einen reinrassigen Sportwagen mit Formel-1-Genen auf die Straße. Der als Coupé und Spider erhältliche 650S besticht mit beeindruckenden Fahrleistungen und modernster Technik in jedem Detail.

So kommt ein Kohlefaser-MonoCell mit Front- und Heckrahmen aus Aluminium als Chassisaufbau zum Einsatz. Viele weitere Leichtbaumaterialien sorgen für ein Gewicht von nur 1.330 Kilogramm, ohne dass die Passagiere auf Luxus verzichten müssen.

Der 451,2 cm lange Sportwagen wird von einem 3,8 Liter V8 Doppelturbo angetrieben, der mit einer Leistung von 650 PS glänzen kann. Das maximale Drehmoment von 678 Nm wird bei 6.000 U/Min erreicht, die Schaltung erfolgt über ein 7-Gang-Automatikgetriebe, das mit schnellen Schaltvorgängen überzeugen soll.

Die 100 km/h-Marke erreicht man beim McLaren 650S Coupé nach nur 3,0 Sekunden, bereits nach 8,4 Sekunden erscheint die 200 am Tacho. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 333 km/h. Der Spider ist gleich schnell bei 100 km/h und benötigt für die 200 km/h-Marke 8,6 Sekunden. Der Vorwärtsdrang endet beim 650S Spider bei 329 km/h.

Damit auch die Verzögerung so gut wie die Beschleunigung ist, verfügt der 650S über Carbon-Keramik-Bremsscheiben, die einen Stopp auf 100 km/h nach 30,7 Meter ermöglichen.

So viel Technik hat natürlich ihren Preis, vor allem in Österreich, wo die Steuern für diese Autos schon exorbitant hoch sind. Inkl. aller Steuern sind in Österreich für das McLaren 650S Coupé 296.921 Euro fällig (Preis ohne Steuern ist 195.323 Euro). Der 650S Spider ist nochmals um einiges teurer und kommt inkl. Steuern auf 328.041 Euro (exkl. Steuern 215.797 Euro).

Der Preis lässt sich aber noch weiter nach oben treiben, wenn man zum Beispiel noch das "Carbon Fibre Exterior Upgrade" um 12.768 Euro, die Carbon Fibre Racing Seats um 7.722 Euro oder auch ein Meridian Soundsystem um 4.644 Euro wählt.

Kommentare