McLaren mit MSO-Tuning am Genfer Autosalon

Am Genfer Autosalon zeigt McLaren von MSO entwickelte Einzelstücke des P1 und 675 LT Spider.

Wem ein McLaren noch immer nicht exklusiv genug ist, der kann bei der McLaren Special Operations (MSO) seinen Sportwagen noch verfeinern lassen. Was alles möglich ist, zeigt McLaren am Genfer Autosalon, wo der P1 MSO und der 675 LT Spider MSO Premiere vorgestellt werden.

Der bereits ausverkaufte McLaren P1 zeigt sich mit auffälliger Carbon-Karosserie in "Lio Blue" und wirkt fast wie aus einem Science Fiction-Film. Auffällig ist dabei auch die in 24 Karat Gold gehaltene Verkleidung des Auspuffs, die einen schönen Kontrast zur Carbon-Struktur der Karosserie bietet.

Das zweite Highlight ist der 675 LT Spider MSO in "Ceramic Grey", der ebenfalls eine Fülle an Carbon-Teilen spendiert bekommen hat, damit das Gewicht weiter verringert wird. Sogar das elektrische Verdeck, welches bis zu 40 km/h betätigt werden kann, ist aus Carbon und damit ein Kilogramm leichter als die Serienversion.

Vom P1 übernommen hat McLaren auch die Idee mit der Verkleidung des Auspuffs mit 24 Karat Gold, wobei beim Spider auch zusätzlich die Auspuffendrohre in Gold gehalten sind. Im Innenraum finden sich schwarze Alcantara-Sportsitze mit gelber Kontrastnaht, die dem Innenraum einen sportlich und zugleich exklusiven Touch geben.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der McLaren mit 675 PS starkem 3,8 Liter-V8-Motor nur 2,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 326 km/h.

Kommentare

Markenwelt