730 Pferdchen : BRABUS BULLIT BLACK ARROW

Viertüriger V12 Biturbo Tarnkappen-Supersportwagen auf Basis einer Mercedes C-Klasse Limousine

Ultrastark, ultraschnell und aufregend unauffällig: Der viertürige Tarnkappen-Supersportwagen BRABUS BULLIT BLACK ARROW bietet Performance-Superlative wie kaum ein anderes Auto auf dem Markt. Als Basis dient die Karosserie der neuen C-Klasse Limousine , die mit einem mattschwarzen Spezial-Coating überzogen wurde. In Präzisionsarbeit wurde der 730 PS / 537 kW starke BRABUS SV12 S Biturbo Zwölfzylinder in den Motorraum eingepasst. Die Fahrleistungen sprechen für sich: 3,9 Sekunden bis Tempo 100 , 24,5 Sekunden von 0 - 300 km/h und über 360 km/h Höchstgeschwindigkeit . BRABUS fertigt den Boliden zu einem Verkaufspreis ab 348.000 Euro in Kleinserie .

Der BRABUS BULLIT BLACK ARROW setzt die Tradition, dass die schnellsten Limousinen der Welt aus Bottrop kommen, nahtlos fort. Auf den 330 km/h schnellen BRABUS E V12 auf Basis der Mercedes E-Klasse der W 210 Baureihe, den 350,2 km/h schnellen E V12 Biturbo der neuen W 211 Generation und die derzeit schnellste Limousine der Welt, den 365,7 km/h schnellen BRABUS ROCKET auf CLS-Basis, folgt nun der BRABUS BULLIT BLACK ARROW.

Um den aufgeladenen V12 im C-Klasse Motorraum unterbringen zu können, mussten zahlreiche Modifikationen an der verstärkten Karosserie vorgenommen werden. Das BRABUS SV12 S Biturbo Triebwerk stammt direkt vom BRABUS ROCKET ab. Dazu wird ein aktueller Mercedes S 600 Motor im hauseigenen Motorenbau komplett überarbeitet .

Hubraum ist nur durch mehr Hubraum zu ersetzen und so wird der Zwölfzylinder-Dreiventiler mit Hilfe einer Kurbelwelle mit längerem Hub, größeren Zylinderbohrungen, speziellen Kolben und Pleueln von serienmäßigen 5,5 auf 6,3 Liter vergrößert.

Weitere leistungssteigernde Elemente sind die Strömungsoptimierung der beiden Zylinderköpfe und die Installation von Hochleistungsnockenwellen. Dazu kommt eine effizientere Doppelturboanlage mit speziellen Krümmern sowie größeren Ladern und Ladeluftkühlern. Zusätzlich wurde eigens für die Platzverhältnisse der C-Klasse Karosserie eine komplett neue Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit staudrucksenkenden Metallkatalysatoren entwickelt.

Auf den State-of-the-Art Motorprüfstanden von BRABUS programmierten die Motoreningenieure spezielle Kennfelder für Motorelektronik und OnBoard-Diagnose. Daraus resultiert eine optimale Leistungsentfaltung bei Erfüllung der strengen EURO IV Abgaswerte.

Der BRABUS SV12 S Biturbo Hubraummotor, der wie alle BRABUS Hochleistungsmotoren mit ARAL Synthetic-Oil geschmiert wird, leistet 730 PS bei nur 5.100 U/min . Das maximale Drehmoment liegt bei 1.320 Nm, wird im Auto aber elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt.

Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein der enormen Leistung angepasstes Fünfgangautomatikgetriebe und ein BRABUS Differenzial mit 40 Prozent Sperrwirkung, das mit zwei verschiedenen Achsübersetzungen erhältlich ist. Selbstverständlich verfügt der BRABUS BULLIT BLACK ARROW über alle modernen Fahrdynamiksysteme wie ABS, ASR und ESP.

Die mattschwarze Tarnkappen-Rakete für die Straße erreicht einzigartige Fahrleistungen : Beim Katapultstart von 0-100 km/h vergehen nur 3,9 Sekunden, Tempo 200 wird nach 10,49 Sekunden erreicht. Die 300 km/h Schallmauer wird nach 24,5 Sekunden durchbrochen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 360 km/h.

Bei diesen Geschwindigkeiten spielt die Aerodynamik eine entscheidende Rolle. Der BRABUS BULLIT BLACK ARROW erhielt im Windkanal seinen Feinschliff. Die BULLIT Frontschürze besitzt nicht nur große, markante Einlässe für die Frischluftzufuhr zu den Kühlern und vorderen Bremsen. Durch ihre ausgefeilte Formgebung wird auch der Auftrieb an der Vorderachse reduziert. Als aerodynamische Gegenstücke am Heck wurden ein dreiteiliger Heckspoiler und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor entwickelt. Front- und Heckschürze werden aus besonders leichtem und dennoch hochfestem, im Autoklaven gebackenen Carbon gefertigt.

Zusätzlich wird die bei Geschwindigkeiten jenseits der 300 km/h Marke besonders elementare Spurstabilität durch eine breitere Spur optimiert. Dazu formten die BRABUS Designer aus Aluminium Kotflügelverbreiterungen für Vorder- und Hinterachse. Sie sind nahtlos mit der Serienkarosserie verbunden und machen die C-Klasse Karosserie um sechs Zentimeter breiter. Für eine optimale Luftströmung an den Seitenpartien sorgen die BRABUS Seitenschweller. Als nützliches Feature besitzen sie integrierte Einstiegsleuchten, die das Ein- und Aussteigen bei Dunkelheit sicherer machen.

Darüber hinaus wird der optische Auftritt des BRABUS BULLIT BLACK ARROW durch die neue Motorhaube bestimmt. Ihre Entlüftungsschlitze sind nicht nur optisches Erkennungsmerkmal, sie sorgen auch für einen gesunden Temperaturhaushalt im Motorraum.

Unter den Kotflügelverbreiterungen ist Platz für besonders breite, selbstverständlich mattschwarze BRABUS Monoblock S Leichtmetallfelgen mit Hochleistungsreifen der Technologiepartner YOKOHAMA oder Pirelli. An der Vorderachse werden 9.5Jx19 Räder mit 265/30 ZR 19 Pneus gefahren. 10Jx19 Räder hinten mit 285/30 ZR 19 Bereifung bringen die 730 Pferdestärken auf die Straße.

Das in Höhe und Dämpfung verstellbare Gewindefahrwerk wurde speziell für den BRABUS BULLIT BLACK ARROW entwickelt. Mit jeweils zehnfach in Zug- und Druckstufe justierbaren Gasdruckdämpfern ist es sportlich-komfortabel abgestimmt und sorgt für sicheres Fahrverhalten in jeder Situation. Sportstabilisatoren reduzieren die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt auf ein Minimum.

Die BRABUS Hochleistungsbremsanlage mit 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln und innenbelüfteten, genuteten 380 x 37 Millimeter Bremsscheiben an der Vorderachse sowie 360 x 28 Millimeter Scheiben und 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln hinten ist auch höchsten Beanspruchungen problemlos gewachsen.

Auch im ebenfalls schwarz gestalteten Cockpit bietet das BRABUS Automobil exklusive Individualität: Zur Serienausstattung gehört eine in der hauseigenen Sattlerei angefertige Volllederausstattung aus edlem Mastik- und Nubukleder. Die speziellen BULLIT Sitze bieten eine optimale Symbiose aus Komfort und Seitenhalt. Durch ihre Carbon-Sitzrückenverkleidungen verleihen sie dem Cockpit einen besonders sportlichen Touch. Dieser Look wird durch Carbon-Elemente an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidung abgerundet. Weitere sportliche Features sind das ergonomisch geformte Sportlenkrad sowie Aluminium-Pedale und -Schalthebel.

Quelle: BRABUS

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt