Dieses Frühjahr: Neue Mercedes A-Klasse

Mercedes hat jetzt die vierte Generation der A-Klasse präsentiert. Mit dem Vorgänger hat sie nur noch den Namen gemeinsam.

Die vierte Generation der Mercedes A-Klasse zeigt sich technisch wie optisch in komplett neuem Glanz. Das Design ist noch dynamischer geworden, dennoch soll die neue A-Klasse Passagieren und Gepäck mehr Platz bieten. Von vorne betrachtet ähnelt die A-Klasse jetzt dem CLS, während das Heck einer ganz eigenen Linienführung folgt, die jedoch auf den ersten Blick auch von koreanischen Herstellern stammen könnte.

Sicher vor Verwechslungen ist hingegen der Innenraum, der sich auch auf den ersten Blick bereits als neues Mercedes-Interieur präsentiert. Außer in der Basisversion kommt das aus den höheren Klassen bekannte Widescreen-Cockpit zum Einsatz, das in der A-Klasse aus zwei 10,25 Zoll-Displays besteht.

Hinzu gesellt sich ein komplett neues Multimediasystem. Das MBUX (Mercedes-Benz User Experience) genannte System ist dank künstlicher Intelligenz lernfähig und personalisierbar. Die Steuerung erfolgt über den Touchscreen oder über die neue intelligente Sprachsteuerung. Ein Highlight soll auch die neue Navigationsdarstellung mit Augmented-Reality-Technologie sein, zudem gibt es neue Dienste von "Mercedes me".

Für viel Komfort sollen auf Wunsch klimatisierte Sitze und eine verbesserte Geräuschdämmung sorgen. Das Kofferraumvolumen ist auf 370 Liter angewachsen, damit jedoch immer noch im unteren Bereich des Klassendurchschnitts.

Aufgerüstet hat Mercedes auch bei den Themen "Sicherheit" und "Assistenzsysteme". Die neue A-Klasse wird in bestimmten Fahrsituationen erstmals teilautomatisiert fahren können und einige Funktionen übernehmen, die man aus der S-Klasse kennt, wie etwa die Distronic mit aktivem Lenk-Assistent.

Die neue A-Klasse bekommt auch eine neue Motorengeneration spendiert, zum Start werden drei verschiedene Triebwerke verfügbar sein. Bei den Benzinern stehen ein neuer 1,4 Liter-4-Zylinder mit 163 PS (120 kW) oder ein neuer 2,0 Liter-4-Zylinder mit 224 PS (165 kW) zur Wahl. Für Diesel-Fans gibt es einen 1,5 Liter-4-Zylinder-Diesel mit 116 PS (85 kW). Alle drei Motoren verfügen zum Start über ein neues 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, den Basis-Benziner soll es später auch mit manueller 6-Gang-Schaltung geben. Auf Wunsch wird die A-Klasse auch wieder mit dem 4Matic Allradantrieb kombinierbar sein.

Bestellungen für die neue Mercedes A-Klasse sind ab März möglich, die Auslieferung soll noch im Frühling 2018 starten.

Kommentare