Neue Mercedes A-Klasse : Automatischer Parkassistent

Die optionale Parktronic ist für alle Modellvarianten lieferbar

Mercedes bietet für die neue A-Klasse , die auf der AMI in Leipzig Premiere hatte, auf Wunsch einen neuen aktiven Parkassistenten an. Er hilft bei der Suche nach einem passenden Parkplatz und beim rückwärts Einparken. Das System arbeitet selbstlenkend , der Fahrer muss lediglich auf Gas und Bremse achten.

Die optionale Parktronic ist für alle Modellvarianten lieferbar. Mithilfe neu entwickelter, seitlicher Ultraschallsensoren sucht sie bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h im Vorbeifahren auf beiden Straßenseiten nach passenden Längsparklücken und informiert den Fahrer über eine Displayanzeige. Wurde eine geeignete Parklücke gefunden und legt der Fahrer den Rückwärtsgang ein, bestätigt die Anzeige und gibt Gas. Der Parkassistent übernimmt dann das Lenken und manövriert die A-Klasse automatisch in die Parklücke. Der Autofahrer muss dabei lediglich Gas geben und die Bremse bedienen . Die Ultraschallsensoren der Parktronic unterstützen ihn dabei und informieren über den Abstand zum Fahrzeug vor und hinter der A-Klasse.

Die Technik arbeitet mit hoher Präzision. Für den Einparkvorgang muss die Parklücke nur 1,30 Meter länger sein als die A-Klasse. Dank der sehr kompakten Abmessungen der neuen A-Klasse reicht für das Einparken also eine Parklücke von rund 5,19 Metern Länge aus. Nach Angaben von Mercedes-Benz gibt es weltweit kein anderes Auto, das automatisch in so kleine Parklücken einparken kann.

Das System ist auch für die ebenfalls modifizierte B-Klasse erhältlich .
 
auto-reporter

Fotos von der neuen Mercedes A-Klasse ...

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt