Mercedes A45 AMG - Stärkste A-Klasse aller Zeiten

Mit dem A45 AMG bringt Mercedes die bisher stärkste A-Klasse auf den Markt und rundet seine kompakte Modellreihe nach oben hin ab.

Der neue Mercedes A45 AMG wird erstmals am Genfer Autosalon zu sehen sein und ist das neue Topmodell der A-Klasse. Unter der Haube schlummert der weltweit stärkste in Serie produzierte Vierzylindermotor.

Die Leistung des 2,0 Liter 4-Zylinder-Turbos liegt bei 360 PS (265 kW), womit die kompakte A-Klasse auf eine Literleistung von 180 PS kommt und damit selbst stärkere Supersportwagen übertrifft.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen lediglich 4,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch begrenzt. Dabei soll sich der A45 AMG im Schnitt mit 6,9 Liter pro 100 Kilometer begnügen.

Geschaltet wird serienmäßig über das AMG Speedshift DCT 7-Gang-Sportgetriebe, welches mit schnellen Schaltvorgängen überzeugen kann. Das Doppelkupplungs- getriebe verfügt über drei Fahrprogramme, eine Zwischengasfunktion und eine "Race Start"-Funktion, die beste Beschleunigungswerte ermöglicht.

Damit die Kraft auch perfekt auf die Straße kommt, verfügt der A45 AMG über den AMG Allradantrieb 4Matic, der durch seine gewichtssparende Bauweise Effizienz und Dynamik perfekt verbindet.

Für eine satte Straßenlage sorgen zudem das AMG Sportfahrwerk und eine ganz auf Sportlichkeit getrimmte Federung. In Kombination mit der AMG Sport-Parameterlenkung und der AMG Hochleistungs-Bremsanlage zeigt der A45 AMG seine geballte Sportlichkeit.

Trotz aller Sportlichkeit präsentiert sich der A45 AMG optisch recht zurückhaltend. Die AMG-Frontschürze, AMG-Leichtmetallräder und die AMG-Heckschürze sind auch für andere Modelle verfügbar, im Falle des A45 AMG weisen diese Bauteile jedoch leichte Adaptionen auf, und auch der "Turbo AMG"-Schriftzug am Kotflügel bleibt dem Topmodell vorbehalten.

Wer möchte, kann seine sportliche A-Klasse aber noch mit dem AMG Aerodynamik-Paket, dem AMG Carbon-Außenspiegelgehäuse oder dem AMG Night-Paket verfeinern.

Der Innenraum wurde dann ebenfalls nochmals eine Spur sportlicher. Carbonoptik und das AMG-Kombiinstrument mit AMG-Hauptmenü und Racetimer kennzeichnen den knapp geschnittenen Innenraum. Die Sportsitze in Ledernachbildung Artico/Mikrofaser Dinamica mit roten Kontrastziernähten und das Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddels runden das AMG-Interieur ab.

Erstmals zu sehen ist der Mercedes A45 AMG am Genfer Autosalon, der Verkaufsstart erfolgt am 8. April, und die ersten Modelle werden im Juni 2013 zu den Händlern rollen.

Kommentare