Premiere: Mercedes-AMG GT 4-Türer

Der neue Mercedes-AMG GT 4-Türer hat jetzt am Genfer Autosalon seine Premiere gefeiert. Drei verschiedene Motorisierungen wird es geben.

Mit dem Mercedes-AMG GT 4-Türer bringt Mercedes-AMG ein weiteres eigenständiges Modell auf den Markt. Der AMG GT 4-Türer soll die typischen Merkmale der AMG GT-Familie mit den Vorzügen eines viertürigen Autos verbinden. Das Design hat dabei natürlich den bewährten Coupé-Charakter, hebt sich aber dennoch deutlich vom Mercedes CLS ab. Schon das Design folgt einer eigenen Linie und zeigt sich überaus dynamisch.

Auch im Innenraum hebt sich der Mercedes-AMG GT 4-Türer von den anderen Mercedes-Modellen ab. Zwar gibt es im Topmodell auch die zwei je 12,3" großen Bildschirme des Widescreen-Cockpits, die Mittelkonsole ist aber wieder ganz im Stil des Mercedes-AMG GT gehalten. Zudem besticht der Innenraum mit absoluter Sportlichkeit, der Mix aus Carbon-Look, Alcantara, Leder und Alu-Dekor lässt wohl das Herz jedes Autofans höher schlagen. Es gibt auch AMG-spezifische Zusatzinformationen, wie beispielsweise eine vom Motorsport entlehnte, markante Aufforderung zum Hochschalten im manuellen Getriebemodus.

Auf Wunsch bietet der Innenraum Platz für vier oder fünf Personen, das Kofferraumvolumen ist mit 395 Litern für ein Sportcoupé auch recht großzügig bemessen, unter der Kofferraumabdeckung stehen nochmals 60 Liter zur Verfügung. Wer die Sitze umklappt, erreicht sogar ein Kofferraumvolumen von 1.324 Litern.

Der Mercedes AMG GT 4-Türer wird in drei Motorisierungen erhältlich sein. Basismodell ist der Mercedes-AMG GT 53 4Matic+, dessen 3,0 Liter-R6 Benzinmotor mit elektrischem Zusatzverdichter eine Leistung von 435 PS (320 kW) mobilisiert. Kurzzeitig stehen durch den EQ-Boost weitere 22 PS bereit.

Sein maximales Drehmoment von 520 Nm liefert der Motor zwischen 1.800 und 5.800 U/Min. Geschaltet wird über das AMG Speedshift TCT 9G-Getriebe. In nur 4,5 Sekunden sprintet man aus dem Stand heraus auf Tempo 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 285 km/h.

Noch flotter sind die 4,0 Liter-V8 Biturbo-Modelle. Der Mercedes-AMG GT 63 4Matic+ kommt dabei auf 585 PS (430 KW) und sprintet in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 310 km/h.

Das Topmodell, der Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic, hat sogar 639 PS (470 kW) und sprintet in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Top-Speed ist 315 km/h. Bei den V8-Modellen erfolgt die Schaltung über das AMG Speedshift MCT 9G-Getriebe, alle Modelle verfügen zudem über Allradantrieb.

Einen Preis hat Mercedes-AMG noch nicht veröffentlicht, die Verkaufsfreigabe erfolgt auch erst im Sommer 2018.

Kommentare