Neues Topmodell: Mercedes-AMG C 63 Cabrio

Kurz nach der Premiere des C-Klasse Cabrio hat Mercedes jetzt das Topmodell der Baureihe präsentiert.

Mit dem C-Klasse Cabriolet erweitert Mercedes die C-Klasse Baureihe ab Sommer 2016 um eine offene Version. Das Topmodell, das Mercedes-AMG C 63 Cabriolet, hat jetzt in New York seine Premiere gefeiert. Optisch zeigt es sich überaus sportlich im gewohnten AMG-Look.

Beim Antrieb können die Kunden wieder zwischen zwei Versionen wählen. Der 4,0 Liter-V8 Benzinmotor wird im Mercedes-AMG C 63 Cabriolet mit 476 PS (350 kW) und im Mercedes AMG C 63 S Cabriolet mit 510 PS (375 kW) angeboten. Das maximale Drehmoment steht zwischen 1.750 und 4.500 U/Min bereit, beim C 63 sind es 650 Nm, beim C 63 S sind es 700 Nm, die für viel Durchzugskraft sorgen.

Die Schaltung erfolgt über das AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe. Bei den Fahrleistungen sind die Unterschiede nicht sehr groß, der Schwächere sprintet in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Stärkere in 4,1 Sekunden. Bei der Höchstgeschwindigkeit sind serienmäßig 250 km/h das Limit, mit dem AMG Driver's Package wird die elektronische Begrenzung auf 280 km/h erhöht.

Einen Preis hat Mercedes noch nicht verraten. Die Markteinführung erfolgt im August 2016.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt