Facelift für Mercedes-AMG E 63 Limousine und T-Modell

Mercedes hat jetzt die frisch geliftete AMG 63-Version von E-Klasse Limousine und T-Modell vorgestellt.

Auch die sportlichste Variante, eine Mercedes E-Klasse als Limousine oder Kombi zu fahren, ist nun in gelifteter Version erhältlich.

Mercedes hat den AMG E 63 4Matic+ für Limousine und T-Modell wieder in zwei verschiedenen Versionen vorgestellt. Der 4,0 Liter-V8-Biturbo hat in der Basisversion 571 PS (420 kW) und in der S-Version sogar 612 PS (450 kW). Die Limousine sprintet in der Basisversion in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die S-Version in 3,4 Sekunden.

Beim Design hat man auf noch mehr Schärfe gesetzt, und Limousine wie Kombi zeigen sich in einem sehr dynamischen Look. Die AMG-spezifischen Anbauteile stehen beiden sehr gut und sind aerodynamisch nochmals optimiert worden.

Beide Karosserievarianten sind auch wieder in einer AMG S-Version erhältlich. Das T-Modell benötigt jeweils 0,1 Sekunden länger für den Sprint. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Modell zwischen 250 km/h und 300 km/h. Alle Versionen verfügen über den 4Matic+ Allradantrieb und eine AMG Speedshift 9G-Automatik.

Ein eigener Drift-Mode soll zudem den variablen Allradantrieb so regeln, dass auch Drifts möglich sind. Über die AMG Ride Control+ und die Verstelldämpfung ADS+ kann man auch die Dämpfung individuell variieren.

Sehr sportlich zeigt sich auch der Innenraum, der mit feinstem Leder und Dekorelementen im Carbon-Look aufwarten kann. Im Zuge des Facelifts gibt es auch ein neues Lederlenkrad im Doppelspeichen-Design.

Einen Preis hat Mercedes noch nicht verraten, der Start sollte im Herbst 2020 erfolgen.