Premiere: Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé

Mit dem Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé kommt die erste AMG-Version des GLC Coupé auf den Markt.

Mercedes hat jetzt mit dem Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Coupé die erste AMG-Version des neuen GLC Coupé präsentiert. Optisch kann der SUV mit den AMG-Anbauteilen auftrumpfen, die dem SUV-Coupé noch mehr Dynamik verleihen, dabei aber auch sehr elegant wirken.

Noch entscheidender sind aber die inneren Werte. Für der Optik entsprechende Fahrleistungen sorgt ein 3,0 Liter-V6 Biturbo mit einer Leistung von 367 PS (270 kW). Der Motor liefert sein maximales Drehmoment von 520 Nm zwischen 2.500 und 4.500 U/Min, die Schaltung erfolgt über die 9G-Tronic.

Damit die Kraft perfekt auf die Straße gebracht wird, gibt es den 4Matic Allradantrieb. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen nur 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch begrenzt. Für viel Agilität sorgt auch das Sportfahrwerk auf Basis der Air Body Control Luftfederung. Der Fahrer kann hier verschiedene Modi wählen, die den Charakter des Fahrzeugs verändern.

Die Bandbreite reicht von absoluter Sportlichkeit bis hin zu einer komfortablen Abstimmung für entspanntes Reisen. Natürlich kann man auch alle Optionen, die für das GLC Coupé zur Verfügung stehen, für die bislang sportlichste Version des GLC Coupé ordern.

Seine Weltpremiere feiert der schnelle Offroader am Pariser Autosalon, die Verkaufsfreigabe erfolgt am 6. Oktober, und die Auslieferung startet im Dezember 2016.

Kommentare

Markenwelt