Mercedes präsentiert neue AMG-Modelle in New York

CL 65 AMG und CLK 63 AMG Black Series

Mercedes-AMG präsentiert mit dem CL 65 AMG und dem CLK 63 AMG Black Series zwei ganz besondere Hochleistungs-Automobile auf der New York Motorshow. Der CL 65 AMG als neues Topmodell repräsentiert mit seinem 450 kW / 612 PS und 1000 Newtonmeter starken V12-Biturbomotor Antriebsdynamik auf höchstem Niveau. Die zusätzlich lieferbare, auf 40 Exemplare limitierte "40th Anniversary" Edition mit exklusiver AMG Alubeam-Lackierung markiert ein spezielles Jubiläum: AMG, die Haustuning-Marke der Mercedes Car Group feiert 2007 ihren 40. Geburtstag. 

Neben dem S 65 AMG und dem SL 65 AMG ist der neue CL 65 AMG das dritte AMG Modell, in dem der kraftvolle AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor zum Einsatz kommt. Das Coupé erreicht nach 4,4 Sekunden Tempo 100 erreicht, nach 13,3 Sekunden ist das Zwölfzylinder-Coupé bereits 200 km/h schnell. Zur Serienausstattung gehören nicht nur das spezielle AMG-Kit, PRE SAFE und 20 Zoll AMG Schmiederäder, sondern auch AMG Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control (ABC) sowie eine Hochleistungs-Bremsanlage mit Doppelrahmen-Faustsattel.

Eine nochmals exklusivere Ausstattung bietet die limitierte Edition "40th Anniversary" die zum 40. Geburtstag von AMG erscheint. Als erstes Mercedes-Serienfahrzeug überhaupt präsentiert sich dieser besondere CL 65 AMG in AMG Alubeam. Bei dieser einzigartigen Lackierung erscheint der Farbton wie flüssiges Metall und wirkt durch gezielte Lichtreflexionen noch lebendiger. Innen setzt die Sonderedition durch eine zweifarbige Nappa-Volllederausstattung im neuen Rautendesign und Carbon-Zierteile außergewöhnliche Akzente.

Andere Schwerpunkte setzt der CLK 63 AMG Black Series . Das schnelle zweisitzige V8-Coupe orientiert sich am Formel 1 Safety Car. Sein auf 373 kW / 507 PS leistungsgesteigerter AMG 6,3-Liter-V8-Motor ermöglicht eine Beschleunigung in 4,3 Sekunden von null auf 100 km/h . Die modifizierte Siebengang-Automatik inklusive kürzerer Hinterachsübersetzung gewährleistet noch mehr Agilität in allen Geschwindigkeitsbereichen. Das neu entwickelte AMG Gewinde-Sportfahrwerk erlaubt ein persönliches Fahrwerk-Setup inklusive Einstellung der Niveaulage. Eine Hinterachs-Differenzialsperre sorgt für optimale Traktion, und die AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit stärker dimensionierten Scheiben in Verbundtechnik an der Vorderachse erlaubt eindrucksvolle Verzögerungswerte. Erstaunliche Kurvengeschwindigkeiten garantieren die serienmäßigen Sportreifen im Format 265/30 R 19 (vorn) und 285/30 R 19 (hinten), die auf besonders leichten 19 Zoll AMG Schmiederädern montiert sind.

auto-reporter

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt