Mercedes Stadtautobus mit Autopilot

Daimler hat im autofeindlichen Amsterdam einen Stadtbus der Zukunft vorgestellt, der mit einem Autopiloten ausgestattet ist.

In den nächsten fünf Jahren will Daimler 200 Millionen Euro in die Entwicklung neuer Stadtbusse stecken und den öffentlichen Nahverkehr damit effizienter, sicherer und leistungsfähiger machen. Der mit zahlreichen Kameras und Radarsensoren ausgestattete Bus soll auf einer separaten Spur mit bis zu 70 km/h verkehren und selbständig an Haltestellen und Ampeln halten. Ein zum Assistenten der Assistenten verkommener Busfahrer kann jederzeit die Kontrolle übernehmen, bleibt aber jedenfalls in der Verantwortung. Zusätzliche elektronische Helfer wie etwa der Notbremsassistent erhöhen die Sicherheit; die Kameras sollen auch Hindernisse wie Fußgänger vor dem Bus erkennen können.

Im Innenraum der Busvision herrscht eine Dreiklassengesellschaft mit unterschiedlichem Komfortangebot. Kurzgäste stehen, in der Mitte darf man auch sitzen, im Heck gibt es eine Lounge mit Smartphones-Ladestationen.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt