Mercedes C 63 AMG Coupé Black Series

Im Rahmen des F1 GP von Deutschland präsentierte Mercedes mit dem C 63 AMG Coupé Black Series die stärkste C-Klasse aller Zeiten.

Der neue Mercedes C 63 AMG Coupé Black Series verkörpert wie kein anderes AMG-Modell den neuen Markenclaim "Driving Performance". Mit einer Leistung von 517 PS (380 kW) und einem maximalen Drehmoment von 620 Nm ist das neue Coupé die stärkste C-Klasse aller Zeiten.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der sportliche Mercedes in 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch limitiert, diese Sperre kann auf Wunsch aber aufgehoben werden.

Mit dem C 63 AMG Coupé Black Series bringt AMG sein viertes Modell der "Black Series" seit 2006 auf den Markt. Den Anfang machte der SLK 55 AMG Black Series mit einer Leistung von 400 PS (294 kW).

Im Jahr 2007 folgte dann der CLK 63 AMG Black Series mit einer Leistung von 507 PS (373 kW) und im Juli 2008 mit dem SL 65 AMG Black Series das bislang stärkste Modell der Reihe mit einer Leistung von 670 PS (493 kW).

Die stärkste C-Klasse aller Zeiten kann auf viele technische Teile aus dem SLS AMG zurück greifen. So kommen zum Beispiel Schmiedekolben, Pleuel und die Leichtbau-Kurbelwelle aus dem SLS AMG zum Einsatz.

Geschaltet wird via AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe. Vier Fahrprogramme, die Zwischengasfunktion sowie "Race Start" versprechen dabei höchsten Fahrspaß. In den Fahrprogrammen "Sport plus" und "Manuell" dauern die Gangwechsel nur 100 Millisekunden.

Das Interieur ist ganz auf Rennsport getrimmt und wird von den AMG Sportschalensitzen, die besten Seitenhalt bieten sollen, dominiert. Der Innenraum der Black Series ist natürlich vor allem in Schwarz gehalten, lediglich rote Akzentuierungen bringen etwas Abwechslung in die funktionelle Atmosphäre.

Der Entfall der Rückbank unterstreicht den sportlichen Charakter und senkt zudem das Fahrzeuggewicht. Auf Wunsch kann man den sportlichsten C-Mercedes aber auch als Viersitzer mit den aus dem C 63 AMG Coupé bekannten AMG Sportsitzen und Einzelsitzanlage im Fond bestellen.

Für ein wenig Luxus sorgen das Audio 20 CD-Radio mit Bluetooth-Schnittstelle und acht Lautsprechern sowie die Klimatisierungsautomatik "Thermatic".

Wer die stärkste C-Klasse noch immer nicht sportlich genug findet, der kann noch zum AMG Track Package bestehend aus eigens entwickelten Dunlop Sportreifen sowie einer aktiven Hinterachsgetriebekühlung oder dem AMG Aerodynamik-Paket greifen.

Zusätzlich lässt sich der C 63 AMG Coupé Black Series noch mit einem AMG Carbon-Paket Exterieur, AMG Leichtmetallrädern in Schmiedetechnologie, AMG Zierelementen aus Carbon, einem Feuerlöscher, dem Intelligent Light System ILS, Keyless Go und getönten Seiten- und Heckscheiben aufpeppen.

Die Markteinführung startet im Jänner 2012, der Preis liegt in Deutschland bei 115.430 Euro, in Österreich wird er mit Nova, USA und CO2-Strafsteuer bei rund 142.424 Euro liegen.

Kommentare

Markenwelt