Mercedes C-Klasse Coupe am Genfer Autosalon

Mercedes zeigt auf dem Genfer Autosalon erstmals die Coupé-Version der C-Klasse.

Mit dem C-Klasse Coupé erweitert Mercedes seine Modellpalette um ein weiteres Coupé. Der zweitürige Mercedes ist um 41mm flacher als die Limousine und wirkt daher trotz fast gleichen Front- und Heckdesigns wesentlich sportlicher. Im Innenraum geht es dann auch weiter sportlich zur Sache, nach dem CLS kommt nun auch das neue dreispeichige Lenkrad mit verchromter Mittelspeiche im C-Klasse Coupé zum Einsatz.

Neu ist auch ein Style-Paket mit Zierelementen in Klavierlackoptik "Porzellan", welche den Innenraum des Coupés nochmals aufwerten sollen. Das C-Klasse Coupé ist als Viersitzer geplant und bietet auf allen Plätzen sportlich-komfortable Integralsitze an.

Natürlich stehen für das Coupé auch die gleichen neuen Assistenz- und Komfortsysteme wie für die Limousine und den Kombi zur Verfügung. So gibt es zum Beispiel das neue Multimedia-System COMAND Online mit Internetzugang, wo zum Beispiel auch Wetterdaten und Sonderziele via Google im Info-Display in der Mittelkonsole angezeigt werden.

Weiters stehen unter anderem noch ein adaptiver Fernlicht-Assistent, ein adaptiver Spurhalte-Assistent, aktiver Totwinkel-Assistent, die Distronic Plus und ein Fahrlichtassistent zur Verfügung.

Zum Start gibt es drei Benzinmotoren und zwei Dieselaggregate. Alle Modelle verfügen über eine Direkteinspritzung und die ECO Start-Stopp-Funktion und tragen die BlueEfficiency-Auszeichnung, da sie besonders effizient mit dem Kraftstoff haushalten.

Alle Automatikversionen verfügen zudem über die neue Siebengang-Automatik 7G-Tronic Plus, beim C250 und C350 ist das Getriebe sogar serienmäßig verbaut.

Das sparsamste Modell des C-Klasse Coupé ist der C220 CDI BE, der bei einer Leistung von 170 PS (135 kW) im Schnitt nur 4,4 Liter Diesel benötigen soll. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 117 g/km.

Trotzdem soll auch bei diesem Modell der Fahrspaß nicht zu kurz kommen, der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in 8,1 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 231 km/h.

Derzeitiges Topmodell ist der C350 mit 306 PS (225 kW), der in 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und 250 km/h schnell ist. Im Schnitt sollen aber auch hier nur 6,8 Liter Super pro 100 Kilometer konsumiert werden.

Für viel Fahrspaß soll auch das serienmäßige "Agility-Control-Fahrwerk" sorgen. Wer es noch sportlicher will, kann zudem auf ein um 15 mm tiefer gelegtes Sportfahrwerk zurück greifen.

Die Markteinführung des C-Klasse Coupé erfolgt im Juni 2011. Preise stehen derzeit noch keine fest, werden aber sicher über jenen der Limousine liegen.

Kommentare