Langversion der Mercedes C-Klasse

In China ist jetzt die Produktion der Langversion der C-Klasse angelaufen, die speziell für den chinesischen Markt entwickelt wurde.

Von der letzten Generation der C-Klasse wurden in China über 150.000 Exemplare abgesetzt, womit das Reich der Mitte die Nummer 2 bei den Auslieferungen der C-Klasse ist. Für die neue Generation möchte Mercedes diesen Erfolg noch weiter verstärken und bietet erstmals auch eine Langversion der C-Klasse an. Die Produktion für die Langversion ist jetzt im Beijing Benz Automotive Co. Ltd (BBAC) Werk in Peking angelaufen.

Im Vergleich zur normalen Version ist die Langversion der C-Klasse um 8 cm länger und bietet so vor allem den Fondpassagieren mehr Komfort. Der oft ungenutzte Beifahrersitz kann sogar vom Fond aus verstellt werden.

Ein wichtiges Extra für die C-Klasse dürfte auch der adaptive Tempomat mit Stauassistent sein, der in den endlosen Staus der chinesischen Metropolen den Fahrer stark entlasten kann.

Ein Import in andere Märkte ist derzeit nicht geplant, für China ist die Langversion aber ein wichtiges Modell.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt