Mercedes C350 Plug-in-Hybrid

Nach der S-Klasse mit Plug-in-Hybrid-Antrieb kommt ab März 2015 auch die C-Klasse mit Plug-in-Hybrid zu den Mercedes-Händlern.

Ab März wird auch die C-Klasse als Limousine und T-Modell mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich sein. Die Kombination aus 211 PS (155 kW) starkem 4-Zylinder-Benzinmotor und 82 PS (60 kW) starkem Elektromotor soll für viel Fahrspaß bei geringem Verbrauch sorgen.

Die Systemleistung liegt bei 279 PS (205 kW) und das Systemdrehmoment bei 600 Nm. Damit sprintet die Limousine in 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Kombi benötigt für die gleiche Aufgabe mit 6,2 Sekunden nur unwesentlich länger. Mit 250 km/h Höchstgeschwindigkeit ist die Limousine dann auch um 4 km/h schneller, als das T-Modell, dessen Vorwärtsdrang bei 246 km/h endet. Die Schaltung erfolgt serienmäßig über das 7G-Tronic Plus-Getriebe.

Der Verbrauch soll bei beiden Modellen bei nur 2,1 Liter pro 100 Kilometer liegen, womit der CO2-Ausstoß unter 50g/km liegt. Die rein elektrische Reichweite der 6,2 kWh großen Batterien soll bei 31 Kilometer liegen. Die Ladezeit der Batterien beträgt je nach Anschluss zwischen 1,75 und 3,5 Stunden.

Im C350 Plug-in-Hybrid kann der Fahrer auch verschiedene Betriebsarten wählen, es stehen "Hybrid", "E-Mode", "E-Save" und "Charge" zur Wahl, in den Fahrprogrammen "S" und "S+" ist automatisch immer der Hybrid-Modus aktiv.

Durch die im Heck untergebrachte Hybrid-Technik inkl. Batterien schrumpft der Kofferraum der Limousine auf 335 Liter, jener des Kombis auf 350 Liter. Durch Umklappen der Rücksitze kann das T-Modell aber dennoch bis zu 1.370 Liter transportieren.

Serienmäßig verfügt die neue Plug-in-Hybrid-Version der C-Klasse über die Luftfederung, die für viel Komfort sorgen soll. Sehr praktisch ist auch die Möglichkeit der Vorklimatisierung, bei der via Internet über eine eigene App das Fahrzeug je nach Witterung vorgekühlt oder vorgewärmt werden kann. Falls vorhanden, kann auch die Sitzklimatisierung via App gesteuert werden.

Die Kunden können für den C350 Plug-in-Hybrid natürlich auch alle aus den anderen C-Klasse-Modellen bekannten Sicherheits- und Komfortextras wählen, ebenso gibt es die Wahl zwischen den verschiedenen Ausstattungsvarianten und damit verbundenem sportlichem oder klassischem Kühlergrill, der dann den Stern auf der Motorhaube trägt.

Wie viel C350 Plug-in-Hybrid-Limousine und T-Modell kosten werden, hat Mercedes noch nicht verraten. Der Marktstart ist für März 2015 geplant.

Kommentare

Markenwelt