Die neue Mercedes C63 AMG "Edition 507"

Die Mercedes C63 AMG-Modelle bekommen als "Edition 507" eine Leistungskur verpasst. Am Genfer Autosalon feiert die schnelle Mittelklasse ihre Premiere.

Für jene, denen die serienmäßigen 457 PS (336 kW) des C63 AMG noch zu wenig sind, bietet Mercedes mit der C63 AMG Edition 507 nun eine um 50 PS stärkere Version seiner sportlichen Mittelklassereihe an.

Mit einer Leistung von 507 PS (373 kW) beschleunigen die Limousine und das Coupé in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Kombi benötigt mit 4,3 Sekunden nur unwesentlich länger. Die Höchstgeschwindigkeit liegt durch das serienmäßige "AMG Driver´s Package" bei elektronisch abgeregelten 280 km/h.

Verantwortlich für die Leistungssteigerung auf 507 PS ist ein modifiziertes Motorinnenleben des AMG 6,3 Liter V8-Motors. Die vom SLS AMG übernommenen Schmiedekolben sorgen zusammen mit neuen Pleueln und einer Leichtbau-Kurbelwelle für eine Gewichtsersparnis von drei Kilogramm.

Für eine perfekte Verzögerung sorgt dann noch die AMG Hochleistungs-Bremsanlage in Verbundtechnik, die auch an den rundum rot lackierten Bremssätteln zu erkennen ist.

Äußerlich erkennt man die C63 AMG Edition 507-Modelle an zahlreichen exklusiven Design-Merkmalen wie etwa der geänderten Motorhaube, neuen AMG-Leichtmetallrädern und den AMG Sport-Streifen in Graphitgrau matt oberhalb der Seitenschwellerverkleidungen.

Für den Innenraum bietet Mercedes drei verschiedene Ausstattungsvarianten, die sich vor allem durch die Wahl des Lederbezugs unterscheiden. Zu erkennen ist die Sonderedition aber auch an dem AMG Performance Lenkrad in Alcantara, welches über eine 12-Uhr-Markierung verfügt, sowie dem AMG Kombiinstrument mit roten Applikationen. Eine "Edition 507"-Plakette auf der Beifahrerseite weist zusätzlich auf das exklusive Sondermodell hin.

Seine Weltpremiere feiert der C63 AMG Edition 507 am Genfer Autosalon. Der Verkaufsstart ist für Anfang April geplant, und die Auslieferung der ersten Modelle erfolgt dann im Juni 2013.

Kommentare