Premiere: Neuer Mercedes C63 AMG

Das neue Topmodell der C-Klasse, der C63 AMG, wird als Limousine und T-Modell am Pariser Autosalon seine Premiere feiern.

Bei AMG geht es Schlag auf Schlag: kurz nach dem neuen AMG GT haben die Stuttgarter nun mit dem C63 AMG die sportlichste Version der C-Klasse als Limousine und T-Modell präsentiert. Die schnellste C-Klasse besticht dabei mit den gewohnt harmonischen, aber dennoch sehr sportlichen Anbauteilen von AMG, die dem Fahrzeug einen sehr dynamischen Charakter verleihen.

Neben Limousine und Kombi bietet Mercedes auch die Wahl zwischen dem C63 AMG und dem C63 S AMG. Der aus dem AMG GT bekannte 4,0 Liter V8-Biturbo kommt in der schwächeren Version auf 476 PS (350 kW) und beschleunigt in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die geschärfte Version hat dann 510 PS (375 kW) und ist aus dem Stand heraus in 4,0 Sekunden bei Tempo 100 km/h. Bei beiden Versionen ist die Höchstgeschwindigkeit elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Verbrauch soll dabei nur 8,2 Liter pro 100 Kilometer betragen.

Damit der C63 AMG nicht nur schnell ist, sondern sich auch genau so sportlich fährt, gibt es serienmäßig das AMG Ride Control Sportfahrwerk mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern, das mechanische Hinterachs-Sperrdifferential sowie die AMG Dynamic Select-Fahrprogramme.

Geschaltet wird über die AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportautomatik, die mit sehr schnellem und sanftem Gangwechsel überzeugen soll. Der Fahrer kann zudem auch hier verschiedene Fahrprogramme wählen.

Sehr dynamisch zeigt sich auch der Innenraum, der einen sehr schönen Mix aus Leder und Zierelementen in Chrom- und Carbon-Optik bietet. Für perfekten Halt sollen dann die AMG-Sportsitze sorgen.

Das Topmodell der C-Klasse kann natürlich auch mit den gleichen Ausstattungselementen und Sicherheitsfeatures wie die anderen C-Klasse-Modelle ausgestattet werden. Zum Start wird es zudem auch eine "Edition 1" mit besonders exklusiver Ausstattung geben.

Erhältlich ist der Mercedes C63 S AMG ab Februar 2015, der C63 AMG und der C63 S AMG T-Modell folgen dann im April 2015.

Kommentare

Markenwelt