Neu: Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake

Kurz nach der Premiere des CLS Shooting Brake zeigt Mercedes jetzt auch die AMG-Version seines Kombi-Coupés.

Die AMG-Modelle haben bei Mercedes schon eine lange Tradition. So verwundert es auch nicht, dass kurz nach der Premiere des CLS Shooting Brake nun auch eine AMG-Version des sportlichen Kombis präsentiert wurde.

Das Design der AMG-Version wurde dabei nochmals geschärft, und der CLS 63 AMG Shooting Brake wirkt wesentlich sportlicher als die normalen CLS Shooting Brake-Versionen. Sowohl außen wie innen finden sich viele AMG-Styling-Elemente, angefangen von den AMG-Felgen, bis zu den AMG-Sportsitzen und dem AMG-Lederlenkrad.

Noch wichtiger ist bei diesem Fahrzeug aber sicher die Motorisierung, und auch hier kann der CLS AMG 63 Shooting Brake mit äußerst sportlichen Ambitionen überzeugen. Unter der Haube werkt der bekannte 5,5 Liter V8 Biturbo, der es auf eine Leistung von 525 PS (386 kW) und ein maximales Drehmoment von 700 Nm bringt.

Wem das noch nicht reicht, der kann zur Edition 1 greifen, bei der die Leistung auf 557 PS (410 kW) und das maximale Drehmoment auf 800 Nm steigt. Während bei beiden Modellen die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h elektronisch begrenzt ist, schafft die Edition 1 den Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,3 Sekunden und ist somit um 0,1 Sekunden schneller als der normale CLS 63 AMG Shooting Brake.

Der Verbrauch soll bei beiden Modellen mit 10,1 Liter für ein Fahrzeug dieser Klasse sehr sparsam sein. Geschaltet wird über das AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe, welches mit schnellen Gangwechseln überzeugen soll. Die Schaltung ist mit vier Fahrprogrammen, automatischer Zwischengasfunktion und Race Start-Funktion ausgerüstet.

Für eine perfekte Straßenlage sorgt das AMG Ride Control Sportfahrwerk mit Stahlfederbeinen an der Vorderachse und Luftfederbeinen an der Hinterachse. Das elektronisch geregelte Dämpfungssystem ermöglicht zudem die Wahl zwischen den Fahrwerkmodi "Comfort", "Sport" und "Sport plus".

Auf Wunsch kann der schnelle Sport-Kombi auch mit der AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage ausgerüstet werden, die für eine schnelle Verzögerung bekannt ist.

Der Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake kann natürlich mit so gut wie allen Assistenz- und Ausstattungsoptionen des CLS Shooting Brake bestückt werden, wie etwa der Designo-Lackierung, einem Bang & Olufsen Soundsystem oder dem adaptiven Tempomat.

Die Markteinführung des sportlichsten CLS Shooting Brake startet im Oktober 2012, Preise wurde noch keine bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt