Mercedes CLS und CLS Shooting Brake - Facelift

Mercedes hat die CLS-Baureihe für das neue Modelljahr umfangreich überarbeitet und ihr neue LED-Scheinwerfer spendiert.

Mit dem CLS hat Mercedes ein viertüriges Coupé und eine spannende Shooting Brake-Version im Programm. Für das neue Modelljahr wurden beide Modelle gründlich überarbeitet. Zu erkennen sind die sportlichen Mercedes-Modelle an einer geschärften Frontpartie. Besonders auffällig sind dabei auch die Multibeam-LED-Scheinwerfer, deren hochauflösende LED-Module jede Verkehrssituation automatisch bestmöglich ausleuchten.

Die Informationen für die perfekte Ausleuchtung liefert der kamerabasierte adaptive Fernlicht-Assistent Plus, der entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge erkennt und jede einzelne der 24 Hochleistungs-LEDs elektronisch so steuert, dass die Fahrbahn bestmöglich ausgeleuchtet wird, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden.

Dabei erfolgt 100 Mal pro Sekunde eine Berechnung der idealen Lichtverteilung, jede LED ist dabei in 255 Stufen dimmbar, um den optimalen Leuchteffekt zu erzielen.

Bei der Motorisierung bildet der CLS 220 BlueTEC mit 170 PS (125 kW) die Einstiegsversion. Weitere Diesel-Versionen sind dann noch der CLS 250 BlueTEC mit 204 PS (150 kW) sowie der CLS 350 BlueTEC mit 258 PS (190 kW).

Für jene, die lieber auf einen Benzinmotor setzen, gibt es als neue Version den CLS 400 mit V6-Motor und einer Leistung von 333 PS (245 kW), daneben steht auch der bewährte CLS 500 mit 408 PS (300 kW) zur Wahl.

Topmodelle bleiben die AMG-Versionen als CLS 63 AMG, die mit 557 PS (410 kW) oder als Performance-Version mit 585 PS (430 kW) und 4Matic Allradantrieb erhältlich sind.

Der 4Matic Allradantrieb ist beim neuen Modell zusätzlich auch noch im CLS 250 BlueTEC und im CLS 400 verfügbar. Die Modelle CLS 220 BlueTEC, 250 BlueTEC, 350 BlueTEC und der CLS 500 sind zudem mit der neuen 9-Gang-Automatik 9G-Tronic ausgerüstet.

Auf Wunsch gibt es die CLS-Modelle auch mit den aus der S-Klasse bekannten Assistenzsystemen wie der Distronic PLUS mit Lenk-Assistent und Stop&Go Pilot, BAS Plus mit Kreuzungs-Assistent, der PRE-SAFE Bremse mit Fußgängererkennung und auch einem automatischen Einparkassistenten.

Überarbeitet wurde auch der Innenraum, der mit noch hochwertigeren Materialien aufwarten kann und auch mit den neuen Infotainmentsystemen ausgerüstet werden kann. Einen genauen Starttermin und Preise hat Mercedes noch nicht bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt